Klassenzimmer: Zauberethnologie (1.OG)

Nach unten

Klassenzimmer: Zauberethnologie (1.OG)

Beitrag  Rhabandi am Fr Mai 23, 2014 11:23 am

Lehrer: Aksel Jensen Järvinen

Aksels Klassenzimmer ist einmalig. Er hat es magisch vergrößert, so dass es etwa viermal so groß ist wie ein gewöhnliches Klassenzimmer. Auch die ansonsten kleinen Fenster des Schloßes hat er größer gezaubert, so dass viel Licht hinein kommt. Die Wände sind von Schülern bunt bemalt worden und jedes Jahr stellt er Farbe zur Verfügung, so dass die Schüler wann immer sie wollen die Wände neu bemalen können. Die Wandtafel hat er gegen eine überdimensional große Pinnwand ausgetauscht, auf die er von Kindern gemalte Bilder pinnt. Nicht selten finden sich in seinem Zimmer auch Kinder aus der Primarschule und bringen Aksel Bilder vorbei und malen selber ein bisschen an den Wänden herum (auch während des Unterrichts dürfen die Kinder kommen).

Eine fixe Sitzordnung gibt es nicht, Aksel hat aber ein paar Bereiche in seinem Zimmer gemacht:

Die Stille Ecke:
Dieser Bereich ist durch Wandschirme von dem restlichen Zimemr abgetrennt. Es hat drei Einzeltische, ein Bücherregal mit Literatur über Magieethnologie und Zauberpolitik (und auch einige von Aksel selber geschriebene Kindergeschichten) und Musica- und Mufflistöpsel.

Das Kreisgespräch:
In der Mitte des Klassenzimmers finden sich mehrere Sitzmöglichkeiten in einem Kreis angeordnet: Stühle mit und ohne einem Tisch davor, Sitzsäcke und –kissen, Bälle in verschiedenen größen, Sessel und sogar ein Sofa. Der alte, lädierte und leicht quietschende Schaukelstuhl ist, wie die Schüler wissen und respektieren, Aksels Sitzplatz. Hier finden Gespräche statt, die Aksel leitet. Manchmal, wenn die Klasse gerade keine Lust auf Diskussionen hat, erzählt Aksel ein paar Geschichten.

Gruppentische:
Ein weiterer Bereich ist für das kooperative Lernen: Es handelt sich um vier Zweiertische, die zusammengerückt sind, so dass bis zu 8 Personen darum herum sitzen und gemeinsam lernen können. Natürlich müssen sie nicht lernen, man kann auch über Gott und die Welt diskutieren, Bilder malen oder sich sonst wie die Zeit vertreiben. Für diejenigen, die lernen wollen, finden sich unter den Tischen verschiedenste Bücher und Pergamente.

Die Spielecke:
In der Spielecke hat es ein Sofa und einen Gartentischen mit zwei Sitzbänken. Auf einem Wandregal stehen verschiedenste Spiele zur Verfügung: Zauberschach, Magioku, Zauberschnippschnapp, Hexe-ärger-dich-nicht, Cluedo, Mini-Quidditch usw. Es kann jederzeit und auch die ganze Stunde über gespielt werden.

Schlafecke:
Auch dieser Bereich ist durch Wandschirme vom Rest des Raumes abgetrennt. Hier liegen zwei große Matratzen, Decken und eine Unmenge an flauschigen Kissen und Plüschtieren bereit. Auch hier kann die ganze Stunde über geschlafen werden, wenn das erwünscht ist.

_________________


Meine Charas:

Milka Amalie Lilienweiß (1. Klasse, Cœur du Feu)
Ethan O'Neill (2. Klasse, Ombraluna)
Samuel „Sämi“ Cabialavetta (3. Klasse, Notg Chatschaur, Natur-Zauber-Umwelt)
Ziphin Drachenberg (3. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Alexandra „Alex“ Zaryuk (4. Klasse, Sturmchiniga, Internationale Magische Zusammenarbeit)
Luca Lonsky (4. Klasse, Sturmchiniga; Internationale Magische Zusammenarbeit)
Geneviève „Skye“ Faystone (5. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Benjamin G. Meinholdt (5. Klasse, Cœur du Feu, Magiearchäologie)
Malin Amalie Lilienweiß (5. Klasse, Cœur du Feu, Natur-Zauber-Umwelt)
Kirian Alois Jaron Rathgeb (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
Evgenia Ivanovic (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
avatar
Rhabandi

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 26.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten