Anreise 2.-6. Klässler

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Rhabandi am Do Mai 29, 2014 1:59 pm

das Eingangsposting lautete :

Sonntag, 25. August, 12:00 Uhr

Wetter: Bewölkt und windig, mit gelegentlichen Regentropfen.

Die 2. bis 6. Klässler finden sich am Grundstück vom Illusionsschloss Marschlins ein. Das Gebiet ist für diesen Tag mit einem Anti-Muggel Zauber belegt, so dass sich keine Muggels in der Nähe befinden. Die Muggel können von Außerhalb des Bereiches auch keine magischen Dinge (wie die Wolkenskalara) erkennen.

Manche Schüler reisen mit magischen Mitteln an, wie Seite-an-Seite-Apparieren (oder normales Apparieren, wenn sie die Prüfung schon abgelegt haben) und mit Portschlüssel. Andere benutzen Muggel Transportmittel und werden mit Autos gefahren oder reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Igis und legen die Strecke bis zum Schloss zu Fuß zurück (ca. 20 Minuten Gehweg).

Die Schüler haben pünktlich bis 13:00 Uhr zu erscheinen, dann fliegen die Heißluftballons und die Kutschen mit den Wolkenskalara los.

_________________


Meine Charas:

Milka Amalie Lilienweiß (1. Klasse, Cœur du Feu)
Ethan O'Neill (2. Klasse, Ombraluna)
Samuel „Sämi“ Cabialavetta (3. Klasse, Notg Chatschaur, Natur-Zauber-Umwelt)
Ziphin Drachenberg (3. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Alexandra „Alex“ Zaryuk (4. Klasse, Sturmchiniga, Internationale Magische Zusammenarbeit)
Luca Lonsky (4. Klasse, Sturmchiniga; Internationale Magische Zusammenarbeit)
Geneviève „Skye“ Faystone (5. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Benjamin G. Meinholdt (5. Klasse, Cœur du Feu, Magiearchäologie)
Malin Amalie Lilienweiß (5. Klasse, Cœur du Feu, Natur-Zauber-Umwelt)
Kirian Alois Jaron Rathgeb (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
Evgenia Ivanovic (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
avatar
Rhabandi

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 26.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten


Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am So Jun 01, 2014 5:54 pm

Gespräch: Sämi, Astrid

Die junge Hexe blickte in den Himmel und spürte, wie starker Wind über ihre Haut wehte. Doch ihre Mimik drückte keine Überraschung aus, als sie den landenen Helikopter sah. So, als wäre es ein Fakt, der sie nicht betraf. Mit dem aufkommenden Wind schien der kleine Junge jedoch seine liebe Not zu haben. Astrid wollte schon nach ihm greifen, damit er nicht weg gepustet wird, was mit ihrer Körperkraft sicher auch kein großes Problem gewesen wäre... Doch stattdessen griff er mit seiner Hand in die Erde und sprach ein paar fremde Worte aus. Diese Symbole mit den Finger... Astrid blinzelte, als sie den Wind nicht mehr spürte. Sofort schloss sie, dass er eine Art Barriere erschaffen hatte. //Die Zayruk.// sagte Sämi sehr unbegeistert, als die Geräusche des Helikopters erstarben. Astrid kommentierte seinen Tonfall nicht, sondern machte gerade ein Tasche an ihrem Koffer auf. Behutsam zückte das Mädchen ein Taschentuch hervor. In einer Ecke des Tuches war in grünlicher Schrift "Astrid" eingespickt. Langsam reichte sie es ihm. "Hier. Du solltest dir lieber damit deine Hände sauber machen." sagte sie, weil sie bemerkt hatte, dass er seine Hände einfach an die Hose schmierte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Luciana Maria Widmer am So Jun 01, 2014 6:00 pm

Gespräch: Kirian, Luciana

Das konnte doch unmöglich wahr sein!! Der Depp nickte auch noch! Und lächelte!

Etwas in Lucianas Eingeweiden schien sich zu entzünden und ein Funke raste durch ihren Körper. Was? Ohne darüber nachzudenken, aus reiner Wut heraus, stieß sie Kirian die Faust mit voller Wucht in den Magen!

„¡Hijo de puta!(*)“ brüllte sie ihn an. „Einfach so? I Cabrón!(*) Was glaubst du eigentlich? ¡que te folle un pez !(*) Du bist der größte repugnante(*) der Welt! Otra vez estás diciendo chorradas!(*)“


(OOC:
(*):
Du Arsch!
Du Arschloch
Fick dich!
Kotzbrocken
Du redest mal wieder nur Scheiße!)
OOC2: ich hätte auch *piiep* schreiben können, aber so ist es lustiger ^^


Zuletzt von Luciana Maria Widmer am So Jun 01, 2014 7:46 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Luciana Maria Widmer

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 21
Ort : Johannisburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gabriel Meinholdt am So Jun 01, 2014 6:38 pm

Gespräch: Silas, Gabriel

Gabriel lächelte – und blickte Silas leicht irritiert an. Starrte er etwa auf seine Nase? Bekam er etwa einen Pickel oder was hatte Silas da in seinem Gesicht entdeckt? Doch er versuchte, sich nichts anmerken zu lassen.

„Die Ferien waren klasse. Und bei dir?“
Lässig nickte er zu Silas Buch. „Und was liest du da?“ Neugierig reckte er den Hals. Silas hatte einen ausgewählten Geschmack, was die meiste Lektüre betraf; vor allem Klassiker fanden den Weg in dessen Hände.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 20
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am So Jun 01, 2014 7:27 pm

Gespräch: Kirian, Luciana

Ehe Kirian wusste, wie ihm geschah, spürte er einen irren Schmerz in der Magengegend. „Urrrg!“, stöhnte er auf, umklammerte seinen Baum und klappte leicht nach vorne. Seit wann hatte das Mädel so eine irre Kraft? Der Schlag tat unglaublich weh! Von ihrem Wortschwall verstand er weniger als die Hälfte, aber zumindest hatte er geschnallt, dass sie wohl eher wütend als traurig war.

„Sp... spinnst du?“, keuchte er auf, seinen Bauch noch immer umklammert. Er stolperte ein paar Schritte vor ihr zurück und sah mit schmerzverzerrtem Gesicht zu ihr. War sie denn völlig verrückt geworden?!
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Samuel Sämi Cabialavetta am So Jun 01, 2014 7:32 pm

// "Hier. Du solltest dir lieber damit deine Hände sauber machen."//

Wie vom Blitz getroffen starrte Sämi Astrid an und blickte dann zum Tuch, als wenn es eine seltene Art einer Papierpflanze wäre. Sie ... reichte ihm ein Tuch? Ihr Tuch, da stand ihr Name drauf. Ein. Mädchen. Reichte. Ihm. Ihr. Tuch. Einen Moment stand er mit offenem Mund da, sprachlos, doch dann hob er rasch und abwehrend die Hände. „N...nein, nein, ich - schon gut ... ich kann so was doch nicht annehmen!“, stotterte er vollkommen verlegen. „Ich ... würde es schmutzig machen!“ Ja, Sämi, da drauf wäre sie glaub auch selber gekommen... „I-Ich meine ... dafür ist es doch viel zu schade...“, fügte er leise hinzu.
avatar
Samuel Sämi Cabialavetta

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Luciana Maria Widmer am So Jun 01, 2014 7:46 pm

Gespräch: Kirian, Luciana

„Ob ich spinne, fragst du?“ Ihre Stimme wurde schrill und sie trat einen Schritt vor, ihn mit der Faust auf den Oberarm boxend. „Ob ich spinne?“ Wieder boxte sie ihn auf die gleiche Stelle. „hijo de puta(*)!Estás loco!(*) du infantiler pendejo(*)! Ist das eine Art Schluss zu machen?“

Wie eine Furie blieb sie vor ihm stehen, mit wehenden Haaren, hochroten Wangen und geballten Fäusten. Wenn sie es nur könnte, sie würde ihn in Stücke reißen! „Was habe ich in dem letzten halben Jahr für dich gemacht, du culo(*)! Was hat dich dazu bewogen, mich einfach fallen zu lassen, ¡Tú eres un cerdo asqueroso(*)? Und dann sagst du das, als sei es das Normalste der Welt!“

Wut übermannte sie; blinde Wut. Am Liebsten hätte sie ihn weiter geschlagen. „Ique te folle un pez(*)!“


(OOC:
(*):
Hurensohn
Du spinnst!
Wichser
Arsch
Du fieses Schwein
Fick dich doch ins Knie)
avatar
Luciana Maria Widmer

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 21
Ort : Johannisburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am So Jun 01, 2014 7:57 pm

Gespräch: Kirian, Luciana

Sie schlug ihn wieder!

„Scheisse, geits no, Wiib*?!“, rief er zurück, seine Stimme klang jedoch nicht wirklich mutig. Er wich weiter vor ihr zurück und versuchte sich mit den Händen vor ihren Schlägen zu verteidigen. „Huare Scheiss, lahn mich in Ruä!* Ich chan doch au nüd derfür – Ich kann doch auch nichts dafür!“ Verzweifelt hob er die Arme über den Kopf und brüllte schließlich: „ICH BIN HALT SCHWUL, VERDAMMT!“



*Geht’s noch, Weib?
*Verdammte Scheisse, lass mich in Ruhe!
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Montgomery Melone am So Jun 01, 2014 8:17 pm

Ms Siegenthaler schien alles unter Kontrolle zu haben und Montgomery kontrollierte, ob alle Haken ebenfalls auch auf seinen Listen widerfanden. So ein Abgleich-Zauber war so praktisch, dachte er, als er die Tatzel-Brüder beobachtete, die sich mal wieder vollkommen un-Gentlemen-like verhielten. Er unterdrückte ein Seufzen. Jedes Jahr das Gleiche; auf die Netiquette wurde einfach kein Wert mehr gelegt, niemand beachtete  noch die Grundpfeiler der Zivilisation: gutes Benehmen!

Montgomery zupfte seine Melone auf dem Kopf zurecht; durch den Hubschrauberwind hatte sie etwa gelitten. Doch… was war das? Geschrei? Montgomery blickte sich um und stützte sich auf seinen Gehstock. Ms. Widmer schien laut zu werden. Er kniff die Augen zusammen. Er konnte zwar kein Spanisch, aber Ms. Widmer schien laut und vulgär zu werden! Er rümpfte die Nase.

Mit festem Schritt, ging er auf die Schüler zu. Ms. Widmer wurde laut, vulgär und jetzt auch noch handgreiflich! Montgomery atmete tief ein; so etwas gab es nicht unter seiner Aufsicht!

Gespräch:
Kirian, Luciana, Mr. Melone

Gerade als er bei den Streithähnen ankam (Mr. Rathgeb wurde ebenfalls laut und vulgär, aber wenigstens nicht handgreiflich), donnerte ihm ein Geständnis entgegen.

>> „ICH BIN HALT SCHWUL, VERDAMMT!“<<

Montgomery hielt kurz inne. Was war das denn? Sein Magen rebellierte, er hielt sich verkrampft an seinem Gehstock fest und wilde Erinnerungsfetzen jagten durch seinen Kopf. Er atmete tief ein, riss sich zusammen und trat vor.

„Das ist interessant, Mr. Rathgeb, aber ich denke, dass solche sehr privaten Informationen nicht in die Öffentlichkeit eines Schulhofes gehören.“ Er blickte Ms. Widmer tadelnd an. „Well? Genauso wie ihr ungebührliches Verhalten.“ Er war die Ruhe selbst; doch sein Atem ging einen Takt zu schnell.


Zuletzt von Montgomery Melone am So Jun 01, 2014 9:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Montgomery Melone

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 23.05.14
Ort : Oxford

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Luciana Maria Widmer am So Jun 01, 2014 8:32 pm

Gespräch: Mr. Melone, Kirian, Luciana

Mitten in der Bewegung, Kirian erneut auf den Oberarm zu boxen, hielt sie inne. Was? Nur am Rande bekam sie mit, dass Mr. Melone herüber kam und sie rügte. Wie durch einen Schleier von Unglauben, sickerten Kirians Worte in ihr Bewusstsein. Was? Er war….?

„Willst du mich verarschen, Bastardo? Wir sind seit einem halben Jahr zusammen! Wie kannst du…?“ Doch plötzlich war ihre Stimme weg und ihre Bewegungen gingen nur noch in Zeitlupe. Sie blickte zu dem Lehrer und sah seinen erhobenen Zauberstab.

„Ich wiederhole es gern, Ms. Widmer.“ sagte Mr. Melone ruhig, doch Luciana platze fast vor Wut. „Bitte seien sie weniger vulgär und laut.“ Er wandte sich wieder an beide Schüler.

„Ich sehe, dass sie Redebedarf haben, aber bitte im gemäßigten Tonfall und ohne vulgäre Ausdrücke. Ist Ihnen das möglich?“

Luciana kochte vor Wut. Sie konnte sich kaum bewegen! Dabei wollte sie auf Kirian einschlagen, ihn zermalmen, seine Eingeweide über dem Hof verteilen! Aber sie blieb stumm. Und regte sich nicht.
avatar
Luciana Maria Widmer

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 21
Ort : Johannisburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am So Jun 01, 2014 8:45 pm

Eigentlich mochte Kirian Mr. Melone nicht besonders – der war viel zu uncool und zu verklemmt – aber er war ihm gerade unglaublich dankbar für sein Einschreiten. Luciana hätte ihn noch in tausend Stücke gerissen! Kirian hasste es, zu buckeln, aber im Moment erschien es ihm eine überlebenswichtige Sache zu sein.

„Verzeihung, Mr. Melone“, sagte er mit einem Unschuldslächeln. „Es wird nicht wieder vorkommen. Nicht wahr, Lucy?“ Er schenkte auch ihr ein Lächeln, was doch ziemlich überheblich wirkte, weil er wusste, dass sie ihm in Anwesenheit von dem Lehrer nichts antun konnte. Er wandte sich wieder an Mr. Melone, verschränkte die Hände hinter dem Rücken und nahm eine gerade Körperhaltung ein – was man bei Kirian nun wirklich nicht alle Tage sah. „Ich denke, es ist denn gescheiter, wenn ich mich entferne, bevor hier noch“, er lachte auf (es hätte amüsiert klingen sollen, doch es klang eigentlich ziemlich nervös), „die Fetzen fliegen.“
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Meredith McKay am So Jun 01, 2014 9:14 pm

Meredith hatte sich total verloren. Sie hatte am Morgen hinunter reisen müssen; mit Astarte und Skye, die sie recht schnell aus den Augen verlor. Die Gegend war toll, Meredith wanderte ein wenig herum. Dann fand sie den Weg zurück zu dem Vorplatz und blickte sich um. Ein paar Schüler waren schon da, doch sie erkannte Astarte nicht. Nach Skye hielt sie gar nicht Ausschau.

Die Erstklässler waren nicht da und Meredith seufzte leise. Nicht, dass sie Gesellschaft suchte, aber jetzt musste sie sich tatsächlich an neue Menschen, andere Schüler gewöhnen. Dieses Austauschjahr hatte doch seine negativen Seiten…

Doch dann, Meredith lief langsamer, sah sie einen kleinen Jungen. Er war kein Erstklässler und Primarschüler liefen hier nicht rum. Außerdem sahen seine Extremitäten nicht … naja... natürlich gewachsen aus. Irgendwas stimmte nicht, dachte sie und in ihrem Kopf ratterte es hektisch. Toulouse-Lautrec-Syndrom, dachte sie und ein Lächeln stahl sich auf ihre Züge.
Wow, was für eine Woche! Ein exotisches ägyptisches Forschungsobjekt und jetzt auch noch einer mit einer autosomalen rezessiven Erbkrankheit! Das war der Jackpot in der Lotterie!

„Hallo.“ Meredith trat freundlich zu dem wunderbaren kleinen Jungen mit den interessanten Genen. Oh, da war auch noch ein Mädchen, dem sie ein Lächeln schenkte. „Alles in Ordnung bei euch?“ Sie blickte auf ein Taschentuch, das wohl irgendwie gerade wichtig schien.

Gespräch: Sämi, Astrid, Meredith
avatar
Meredith McKay

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 30.05.14
Alter : 17
Ort : Nürnberg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Montgomery Melone am So Jun 01, 2014 9:26 pm

Gespräch: Mr. Melone, Kirian, Luciana

Montgomery hob die Augenbrauen. „Ich verlasse mich darauf, Ms. Widmer“ er blickte Luciana fest an, „dass Sie sich zu benehmen wissen. Ich möchte nicht noch einmal eingreifen.“ Er nickte Mr. Rathgeb zu und entließ dann Ms. Widmer.

Er schenkte beiden einen strengen Blick und wandte sich dann wieder zu seinem Platz in der Mitte des Hofes.
avatar
Montgomery Melone

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 23.05.14
Ort : Oxford

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am So Jun 01, 2014 9:30 pm

Kirian beeilte sich, rasch von Luciana weg zu kommen. Er ging eine kleine Strecke neben Mr. Melone und schritt dann zu Gabriel und Silas hinüber.

Gespräch: Silas, Gabriel, Kirian

„Mann-oh-Mann, wie eine Furie...“, murmelte er.
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Alexandra "Alex" Zaryuk am So Jun 01, 2014 9:31 pm

Katharina Zaryuk hatte ihr Gespräch mit Lilian Siegenthaler beendet und rief ihren Kindern etwas auf Russisch zu. Irina schenkte ihr ein Lächeln, Alex nickte nur kurz.

Katharina war auf halbem Weg zum Hubschrauber, als sie die Streiterei und das Gebrüll der beiden Fünftklässler vernahm. Sie ging noch eine Weile weiter, doch etwa in dem Moment, als Mr. Melone die beiden erreichte blieb sie stehen. Sie beobachtet das Geschehen, verfolgte den Jungen mit den Augen, als dieser sich zu zwei anderen Jungen gesellte. Dann richtete sie den Blick auf das Mädchen, das alleine zurück blieb. Einen Moment blieb noch verharrte sie, dann lief sie zu ihr hinüber und sprach sie an.

(Ooc: Wenn einer der Charas Russisch kann schick ich gerne per PN die Übersetzung.)


avatar
Alexandra "Alex" Zaryuk

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 18.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gabriel Meinholdt am So Jun 01, 2014 9:59 pm

OOC: ich schmeiß mich aus aktuellem Anlass mal dazwischen^^

Gespräch: Silas, Kirian, Gabriel

Und es ging los! Besorgt blicke Gabriel zu der zeternden Luciana und verzog selbst schmerzhaft das Gesicht, als Kirian einen Schlag abbekam. Das war ja kaum auszuhalten! Er konnte zwar kein Spanisch, aber dass sie ihn gerade wüst beschimpfte, war offensichtlich.

Sogar Mr. Melone mischte sich ein, als Luciana total irre auf Kirian einzuboxen schien und Gabriel beobachtete das Schauspiel zum Teil fasziniert, zum Teil schockiert! Und dann kam Kirian auch noch zu ihnen rüber!

>>“ Mann-oh-Mann, wie eine Furie...“, murmelte er.

Gabriel klappte der Mund auf. „Was hast du denn erwartet?“ Er schüttelte fassungslos den Kopf. „Hast du es ihr etwa einfach so gesagt? Mitten auf dem Schulhof?“ Er wusste, Kirian gehörte nicht unbedingt zu den einfühlsamsten Menschen, aber ein klein wenig mehr Besonnenheit hätte er ihm schon zugetraut.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 20
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Silas J. Lethbridge am Mo Jun 02, 2014 7:50 am

Gespräch: Silas, Gabriel

Silas sah, wie Gabriels Gesicht sich leicht irritier verzog und plötzlich hörte er eine Stimme in seinem Kopf, die sehr nach seiner Mutter klang. Richtig. Nicht auf Nasen von Menschen gucken. Das verwirrt sie.

Er verlagerte seinen Blick auf einen Punkt neben Gabriel's Ohr und hob dann sein Buch, damit sein Gegenüber den Titel lesen konnte.
"'Much Ado About Nothing', Shakespeare.", antwortete er und ließ das Buch wieder sinken.

"Meine Ferien waren...erholsam. Danke. Ich-", er hielt inne und schaute etwas abgelenkt zu Kirian, wo Lucianas Stimme erklang. Beinahe hätte er erschrocken den Mund geöffnet. Holy crap. Sie verschlug Kirian!

Er beobachtete das Geschehen einen Moment lang, bevor er wieder den Kopf senkte und in sein Buch hineinschaute. Das ging ihn schließlich nichts an, und interessieren tat es ihn auch nicht. Er blendete die Geräusche gekonnt und selektiv aus und zuckte dementsprechend zusammen, als Kirian plötzlich bei ihnen stand.


Gespräch: Silas, Kirian, Gabriel


//„Mann-oh-Mann, wie eine Furie...“//

//„Was hast du denn erwartet?“ Er schüttelte fassungslos den Kopf. „Hast du es ihr etwa einfach so gesagt? Mitten auf dem Schulhof?“//

Silas blickte von einem zum anderen und sagte dann, etwas monoton klingend:
"Habt ihr endlich Schluss gemacht? Wurde Zeit, ihr habt nicht zusammengepasst." Er zuckte mit den Schultern und fixierte einen Punkte über Kirians Stirn.
avatar
Silas J. Lethbridge

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am Mo Jun 02, 2014 10:00 am

Gespräch: Silas, Kirian, Gabriel

Kirian wollte Gabriel gerade genervt etwas erwidern, als Silas seinen Kommentar hörte. Kirian blickte Gabriel an und deutete auf Silas.

„Siehst du? Wir haben nicht zusammengepasst, da hast du's“, erklärte er ihm, als wenn das doch offensichtlich gewesen wäre. Er grinste zufrieden, doch dann entglitten ihm die Gesichtszüge und etwas verdattert schaute er Silas an. „Moment – warum nicht?“ Silas wusste doch noch gar nichts von seiner Hohosexualität. Und rein Äußerlich mussten sie doch das Traumpaar der Schule gewesen sein! Er, attraktiv und cool, sie, wunderschön und begehrt.
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Luciana Maria Widmer am Mo Jun 02, 2014 10:45 am

Frau Zayruk gab Luciana etwas Kleines in die Hand, es hätte eine kleine Karte sein können. Sie sprachen eine Weile leise miteinander, ehe sich die Frau wieder ihrem Hubschrauber zuwandte und Luciana allein ließ.

Luciana verstaute etwas in ihrer hinteren Hosentasche und atmete einmal tief ein. Ihr Blick suchte den Hof ab und blieb auf Kirian hängen, der mit Silas und Gabriel sprach. Ihre Augen verengten sich, doch dann schien sie sich zu entspannen. Wieder atmete sie einmal tief durch, packte ihren Zauberstab und ließ ihren Koffer hinter sich herschweben. Sie stellte ihn unter einem Baum, blieb stehen und schloss die Augen. Der kühle Schatten verdeckte ihre Gesichtszüge.
avatar
Luciana Maria Widmer

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 21
Ort : Johannisburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Alexandra "Alex" Zaryuk am Mo Jun 02, 2014 11:16 am

Katharina Zaryuk begab sich nach ihrer kurzen Unterhaltung zurück zu ihrem Hubschrauber, ohne sich noch einmal umzusehen. Sie stieg ein, die drei Männer folgten ihr und kurz darauf begannen die Rotoren wieder zu drehen. Wieder übertönte der dröhnende Lärm die Gespräche, Staub und Blätter wurden erneut aufgewirbelt, der Hubschrauber stieg in die Lüfte und war bald verschwunden.
avatar
Alexandra "Alex" Zaryuk

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 18.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Geneviève „Skye“ Faystone am Mo Jun 02, 2014 11:25 am

Oh, es wurde laut! Skye blickte auf, als sie das Geschrei – das Fluchen – eine Frau vernahm. Sie verstand zwar die Sprache nicht, aber sie schien nicht gerade nette Worte zu gebrauchen. Und sie schlug auf den jungen Mann ein! Ein breites Grinsen bildete sich auf Skyes Lippen. DIE gefiel ihr!

Doch nur allzu schnell mischte sich der Lehrer mit der Melone ein und Skyes Gesicht verdüsterte sich. Der Lehrer und der junge Mann zogen ab und die feurige Frau blieb alleine zurück. Gerade als Skye beschlossen hatte, es könnte wohl nichts schaden, mal mit ihr zu reden, kam eine andere Frau zu ihr. Die Snobfrau mit dem Hubschrauber. Skye verdrehte die Augen. Mussten jetzt alle Erwachsenen noch ihren Scheißkommentar dazu abgeben? Genügte es nicht, wenn sie schon von dem Melonentypen gerügt wurde?

Skye wartete, bis sich die Frau entfernt hatte, dann sprang sie von ihrem Stein auf, verstaute die Hände tief in ihren Hosentaschen und schlenderte zu Luciana hinüber. Sie lehnte sich an den Baumstamm, unter dem sie saß und verschränkte die Arme vor der Brust.

Gespräch: Luciana, Skye

„Boa ey“, begann sie und schaute von der Snobfrau zum Melonentypen, „darf man hier nicht mal ein bisschen laut und ... rough werden, ohne dass gleich ein Lehrer-“

Doch in dem Moment erklang erneut das laute Rotorengeräusch und übertönte den Rest von dem, was Skye sagte. Mit düsterem Blick schaute sie dem Hubschrauber nach.

„Busybody“, murmelte sie.
avatar
Geneviève „Skye“ Faystone

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 25.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am Mo Jun 02, 2014 12:43 pm

Gespräch: Erald, Alexandra, Jurgen, (Irina)

//Ihr Zwei seht erholt aus. Das meinte Jurgen damit. Die Ferien scheinen euch gut getan zu haben.//
Jurgen runzelte daraufhin die Stirn und konnte seinen Blick tatsächlich kurz von Alexandra lösen, um seinen Bruder anzusehen. “Na ja, also eigentlich meinte Ich schon...- Auu!” unterbrach sich der ältere Zwilling, weil er den herunterfallenden Koffer auf seinem Fuß spürte. Er verzog das Gesicht und verstummte, um sich das Gepäck vom Fuß zu hieven. Der Junge verstand sofort, dass dies sicher kein Versehen war. Darum funkelte er Erald auch kurz an, während sich seine Lippen zu einem verschlagenen Grinsen verformten. Er legte den Arm um die Schulter seines Bruders und nahm ihn auch schon in den Schwitzkasten. “Jaja, das ist mein Bruderherz – Ungeschickt, wie ein Oger!” sagte er zu den Zayruks und lächelte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Luciana Maria Widmer am Mo Jun 02, 2014 12:50 pm

Gespräch: Skye, Luciana

Luciana hätte am Liebsten auf etwas eingeschlagen und dabei geweint! Nein, auf Kirian eingeschlagen! Und geweint. Aber gleichzeitig schossen ihr auch die Worte von Frau Zaryuk im Kopf umher, wie aufgeregte Tauben auf der Flucht vor einem Turmfalken. Das war… unfassbar gewesen…

Luciana schüttelte gedankenverloren den Kopf, als sie plötzlich eine Stimme neben sich hörte und ein Mädchen sah, das sich locker an den Baum lehnte. Sie musste etwa so alt wie Luciana selbst sein, doch sie hatte sie noch nie gesehen. Sie sprach, doch dann flog der Hubschrauber weg, Staub wurde herumgewirbelt und Luciana drehte sich vom Hof weg. Blöder Hubschrauber, dachte sie und wartete darauf, dass es vorbei war.

Dann drehte sie sich zu dem neuen Mädchen. „Das kannst du ruhig lauter sagen.“ Ein Lächeln umspielte ihre vor Wut noch ernsten Züge und sie nickte der Neuen zu. „Mr. Melone ist der totale Spießer!“ Luciana verdrehte die Augen, zückte ihren Zauberstab und flocht sich einen dicken Zopf, den sie magisch verschloss. Es fielen ihr noch ein paar Strähnen ins Gesicht, aber die schwarze, zerzauste Masse war gebändigt.

Luciana seufzte leise auf und blickte die Neue dann wieder an, während sie einzelne Strähnen des Haarzopfes durch ihre Finger gleiten ließ. „Hi. Ich bin Luciana.“

(OOC: Luciana steht. Sie würde in der Situation nicht sitzen (=resignieren), sie kämpft in Gedanken und steht deshalb ^^)
avatar
Luciana Maria Widmer

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 21
Ort : Johannisburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Silas J. Lethbridge am Mo Jun 02, 2014 12:57 pm

Gespräch: Silas, Kirian, Gabriel


//„Siehst du? Wir haben nicht zusammengepasst, da hast du's....Moment – warum nicht?“//

Silas zuckte mit den Schultern und öffnete den Mund, ohne etwas zu sagen. Nach einer Weile schloss er ihn wieder, blickte ganz kurz hilfesuchend zu Gabriel, da er nicht wusste, was er sagen sollte. Dann blickte er jedoch wieder zu Kirian, sorgsam einen Blick in dessen Augen vermeidend.

"...Naja. Es hat halt irgendwie nicht gepasst. Dunno'. Ist ja nicht allzu wichtig, oder?"

Er zuckte abermals mit den Schultern und klappte mit einem Klicken den Mund zu. Und plötzlich ertönte abermals der scheußliche Lärm des Hubschraubers, und wieder ließ Silas sein Buch vor Schreck fallen. Instinktiv legte er beide Hände an die Ohren und beugte sich etwas vornüber, laut aufstöhnend und die Augen zusammenkneifend. Er spürte sein Herz schneller schlagen und knirschte mit den Zähnen.
avatar
Silas J. Lethbridge

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am Mo Jun 02, 2014 1:10 pm

Gespräch: Sämi, Astrid

Das Kräuterhexlein zog ihr Taschentuch wieder zurück, doch sah den Jungen trotzdem noch mit einer gewissen Aufmunterung im Gesicht an. "Das ist schon in Ordnung. Ich...-" Doch die Beiden wurden von einer anderen Person unterbrochen. Ein rothaariges Mädchen, das den Beiden zulächelte und nach dem Wohlbefinden fragte. Astrid zog kurz ihre linke Augenbraue in die Höhe und sah zu ihr auf. Vermutlich, weil sie es äußerst unhöflich fand, Leute mitten in einer Konversation zu unterbrechen.

Gespräch: Sämi, Astrid, Meredith

"Guten Tag." grüßte sie trotzdem zurück und nickte dem etwa gleichaltrigen Mädchen zu. Astrid ging davon aus, dass sie mit der Frage den Vorfall mit dem Hubschrauber meinte. Darum antwortete sie: "Ja, uns geht es gut. Sämi...-" Sie hob ihren schlanken Arm, um mit der Hand auf den kleinen Jungen neben ihr zu deuten. "...hat einen Zauber angewendet, um uns vor dem Schlimmsten zu bewahren." erklärte sie und sah Sämi an. "Danke, übrigens. Der Drachenmaul-Strauch verträgt keinen starken Wind." sagte sie und nickte ihm zu. Das besagte Gewächs neben Astrid, das die ganze Zeit ruhig gewesen war, rührte sich plötzlich. Die großen, dicken Blätter öffneten sich und begannen, wie wild nach dem rothaarigen Mädchen zu schnappen, als wäre es ein großes Insekt. Doch die Ästchen waren zu kurz, um die andere Hexe zu erreichen. Astrid meinte: "Entschuldige sie bitte. Sonst ist sie ein sehr sanftes Pflänzchen, doch wenn sie Jemanden nicht mag, wird sie sehr bärbeißig."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Mo Jun 02, 2014 1:32 pm

Gespräch: Silas, Kirian, Gabriel

Gabriel schüttelte den Kopf über Kirian; in welcher Welt lebte der Junge eigentlich? Und Silas gab ihm auch noch Recht? Ja, vielleicht hatten die beiden nicht zusammen gepasst, aber deshalb musste Kirian sie doch nicht einfach so auf dem Schulhof abservieren! Sie war doch keine überreife Mango!

Doch ehe er etwas sagen konnte, startete der blöde Hubschrauber schon wieder und sie mussten eine Zwangspause machen. Als Gabriel seine eigenen Gedanken wieder hören konnte, fixierte er Kirian an.

„Natürlich habt ihr nicht zusammengepasst.“ Wieder schüttelte Gabriel den Kopf. „Aber darum geht’s doch gar nicht. Bestimmt kam das bei dir total platt und überhaupt nicht einfühlsam rüber!“ Gabriel wusste, Kirian war nun mal ein Trampel. Warum die beiden überhaupt zusammen gekommen waren, war ihm ein Rätsel.

Entrüstet legte er die Stirn in Falten. „Glaubst du, sie kommt drüber hinweg?“ Neugierig blickte er hinüber zu Luciana, die gerade unter einem Baum Besuch bekam.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 20
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten