Charakterprofil von Achille G. Dumas

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Charakterprofil von Achille G. Dumas

Beitrag  Achille G. Dumas am Sa Aug 09, 2014 9:21 am

Allgemeines:

Name: Achille Garen Dumas
Geschlecht: männlich
Alter / Geburtsdatum:  16/17 / 22.01.
Herkunft: Paris, Frankreich.
Spricht: Französisch, Deutsch, Englisch
Zauberstab: Eichenholz, Feder einer Britischen Amphithere, 11 Zoll, nicht sehr biegsam.
Besonderes: Achille ist theoretisch Epileptiker, hat aber schon seit einigen Jahren mehr keinen „richtigen“ Anfall gehabt, nur Absencen.


Familiäres:

Vater:
Ignace Dumas, Muggel (*1955). Lieutenants de Police der CRS (Bereitschaftspolizei in Frankreich). Er ist streng und setzt sehr viel Hoffnung in Achille. Manchmal kann er ein ziemlicher Choleriker sein, aber im Grunde ist er ein liebender Vater der das Beste seiner Kinder im Sinn hat. Ignace hat sich schnell daran gewöhnt, dass sie Magie in der Familie haben – schließlich kann ihnen das doch nur zu Gute kommen.
Mutter:
Karlotta Dumas, geborene du Pont, Muggel (*1972). Yoga-Lehrerin, wohnt seit 4 Jahren in St. Maur. Sie ist eine stille, stolze Frau, die genau weiß was sie will. Sie hat Sport und Physik studiert um diese Fächer später zu unterrichten, hat dann aber Ignace getroffen und sich für ein Leben als Hausfrau entschieden. Später hat sie begonnen, als Yoga-Lehrerin zu arbeiten. Sie findet es furchtbar, magisch Talentierte in der Familie zu haben – dies war auch der Grund, sich von Ignace zu trennen und mit den Kindern, die anscheinend nicht magisch talentiert sind, das Weite zu suchen.
Geschwister:
Karlis Bois (*2002), er hat bisher noch kein magisches Talent gezeigt.
Lealia Abella (*2005), sie besucht die 5. Klasse der Primarschule.
Mirla und Ourson (*2008) , besuchen beide die 2. Klasse der Primarschule.
Amou (*2012),  er hat bisher noch kein magisches Talent gezeigt.

Seine Eltern leben getrennt und sind gerade im Scheidungsprozess. Karlis und Amou wohnen bei der Mutter, die anderen Kinder (also Achille, Lealia und die Zwillinge) wohnen beim Vater.

Weitere Verwandte:
Großmutter: Bertille du Pont, Muggel (*1942). Rentnerin.
Großvater: August du Pont, geborener Müller, Muggel (*1941). Rentner.

Beide wohnen in Berlin, Deutschland. Zu ihnen hat Achille eine gute Beziehung und besucht sie auch öfters. Sie sind auch der Grund, warum er recht gut Deutsch spricht. Eigentlich wissen Bertille und August von der Zaubererwelt, aber so ganz begreifen tun sie diese nicht, und sie ignorieren sie auch gerne mal – was Achille nicht sehr schlimm findet.

Von August scheinen Achille und sein einer kleiner Bruder Epilepsie geerbt zu haben.

Haustier: Ein grüner Wellensittich namens Bijou.



Schulisches:

Klasse: 5.
Haus: Sturmchiniga
Basis/Schwerpunktfach: Zauberkriminologie
Ergänzungsfächer: Magiekampfsport, Dunkle Künste, Englisch, Deutsch, Arithmantik, Muggelkunde.
Schulamt: Hüter im Quidditchteam
Club(s): Quidditchteam, Debattierclub, Zauberschachclub


Charakter:

Achille ist ein selbstbewusster, manchmal recht stolzer Jugendlicher. Er hat schon früh auf seine Geschwister aufgepasst und in der Haushaltsplanung geholfen und kann somit ohne Probleme Verantwortung übernehmen. Im Rampenlicht steht er allerdings nicht so gerne, auch wenn er gerne die Zügel in der Hand hat und ihm Kontrolle wichtig ist. Er arbeitet somit lieber hinter dem großen Vorhang und wäre, bildlich gesprochen, ein guter 'Puppenspieler'. Trotzdem ist er sich seiner Stärken – Durchsetzungsvermögen, Organisationstalent und Überblick, wie er selbst findet – bewusst und kann diese gezielt ausspielen.
Er liebt seine Familie über alles und leidet sehr unter der derzeitigen Situation.
Wichtig sind ihm auch seine Freunde, er findet ein Mensch kann nie genug Freunde und Verbündete haben. Er ist empathisch und knüpft recht gut Kontakte, schließt leicht Freundschaften - ist aber wählerisch wenn es darum geht, über seine Gefühle/Probleme zu reden.

Update 5. Schuljahr ('16/'17): Die Situation seiner Familie macht Achille mehr und mehr zu schaffen. Das schlechte Gewissen - da er es schließlich war, der alles durcheinander gebracht hatte - vergrößert sich mit jedem Tag. Unterbewusst spürt er, dass er bald über die ganze Sache reden muss, da sie heftig an ihm nagt und in vielen Fällen seine Konzentration schwächt. Außerdem ist er immer öfter launisch, macht unsinnige und für ihn sehr unübliche Fehler, verbringt viele Gesprächsrunden in Stillschweigen und behält nun öfter denn je seine Epi-Tasche bei sich.

Interessen und Hobbys:

Achille hat sich schon sehr früh für Kriminologie interessiert, was wohl mit dem Beruf seines Vaters zu tun hat. Mit 10 Jahren beschloss er, entweder Polizist oder Forensiker zu werden und begann, seine Fähigkeiten in dieser Richtung zu schulen. Sein Vater unterstützt das und bespricht mit ihm schon gerne einmal Dinge aus seinem Berufsalltag.

Er trainiert gerne Taekwondo, spielt Schach und Kartenspiele, und hat außerdem eine Schwäche für Computerspiele. In der Zaubererwelt war er sofort von Quidditch begeistert, und auch das Tränkemischen wirkte eine große Faszination auf ihn aus.

Update 5. Schuljahr ('16/'17): Seinen Berufswunsch verfolgt Achille noch immer, nur wird ihm so langsam klar, dass er sich möglicherweise eine Nische in der Zaubererwelt suchen könnte, in welcher er auch seine Vorliebe für die Muggelforensik ausleben könnte. Noch hat er diese nicht gefunden.
Seine Hobbies betreibt er ebenfalls nach wie vor - allerdings mit abgeschwächter Leidenschaft, da ihm die Situation zuhause allzu oft den Wind aus den Segeln nimmt und ihn Gedanken an sie ablenken. Er macht in Taekwondo und Schach nicht gerne Fehler, doch gerade dort häufen sich diese aus Mangel an Konzentration. Das entmutigt ihn und macht ihn außerdem wütend. Je nach Tagesform kann ihn das zwar auch zu mehr Entschlossenheit anspornen, viel zu oft verliert er dann jedoch die Lust und widmet sich anderen Hobbies.
Skye ist hier eine wichtige Verbündete, die ihm das Ausleben seiner Leidenschaften weiterhin ermöglicht.

Aussehen und Auftreten:

Achille ist durchschnittlich groß und hat einen recht muskulösen Körperbau. Wie seine anderen Geschwister hat er schwarze Haare, die er meist in alle Richtugnen gegelt trägt. Ungegelt reichen sie knapp über die Ohren. Seine Augen sind braun.
Er trägt sportliche Muggelkleidung –  oft auch Jogginghosen und ausgewaschene T-Shirts, was ihn ein bisschen auffallen lässt in seinem Haus. Die Kleidung der Zauberer findet er meist peinlich und zu extravagant.

Update 5. Schuljahr ('16/'17): An seinem Aussehen und seinem Kleidungsstil hat sich absolut nichts geändert.





Hintergründe:

Karlotta du Pont hat Ignace Dumas nach ihrem Studium kennengelernt und sich in ihn verliebt. Trotz zahlreicher Bedenken von Seiten Familie und Freunde haben sie geheiratet und sind nach Paris gezogen. Dort kam Achille zur Welt, und Karlotta entschied sich zunächst gegen ein berufstätiges Leben.
Achille verlebte eine unbeschwerte Kindheit, und freute sich über jedes Geschwisterchen das ihm geschenkt wurde. Es gab keinerlei Zwischenfälle, die man auf ein magisches Talent schieben könnte.
Als er allerdings 12 war und seine Eltern ihm sagten, er würde ein weiteres Geschwisterchen bekommen, da ließ er vor Freude eine Blumenvase zerspringen. Schließlich kam heraus, dass er ein Zauberer war, und Lealia offenbarte der Familie, dass sie ebenfalls zaubern konnte – sie selbst wusste es seit ihrem 5. Lebensjahr und hatte es irgendwie geheim gehalten. Es stellte sich auch heraus, dass die Zwillinge magische Fähigkeiten besaßen. Dieser Kulturschock stürzte die Familie in eine Phase des Chaos, und Karlotta fühlte sich überfordert und geängstigt. Sie schnappte sich den Zweitältesten und zog nach St. Maur, reichte die Scheidung ein.
Achille und Lealia wurden nach einigem Hin und Her von Ignace nach Marschlins geschickt, inzwischen sind dort auch die Zwillinge. Die Kinder sind mit dieser Entscheidung zufrieden, und sie wollen auch garnicht zu Karlotta, obwohl sie sie vermissen.
Die Familie ist derzeit ein einziges großes Spannungsfeld, und auch unter den Geschwistern gibt es vor allem zwischen Karlis – der sehr eifersüchtig ist - und dem Rest immer wieder Konflikte. Trotzdem versuchen alle stets, in Kontakt zu bleiben und schreiben sich Briefe, besuchen sich. Karlotta hat dieses Jahr Achille das erste Mal zur Schule gebracht, und obwohl die beiden sich ein wenig verfremdet haben, hat er sich sehr darüber gefreut.
Derzeit sind Karlotta und Ignace im regen Briefkontakt und überlegen, sich eventuell doch nicht scheiden zu lassen.

Weitere Informationen:
Als Achille 7 war, wurde ihm Epilepsie diagnostiziert. Er hatte jedoch stehts mehr Absencen als tonisch-klonische Anfälle, von denen er den letzten mit 9 Jahren hatte. Trotzdem trägt er immer entweder eine kleine Bauchtasche oder einen kleinen Beutel in seiner Hosentasche mit sich. Auch trägt er um sein eines Handgelenk stets ein Armband, auf dem vermerkt ist dass ihm Epilepsie diagnostiziert wurde. Seine Freunde wissen, dass er Epileptiker ist, und wissen theoretisch auch, was sie tun müssten, käme es zu einem Anfall.

Achille nimmt die Sache sehr ernst, aber es kommt immer häufiger vor, dass er seine Epi-Tasche vergisst oder mit Absicht nicht mitnimmt. Er vertraut darauf, dass er keine schlimmen Anfälle mehr bekommt, und sein Vater scheint es ähnlich zu sehen (er sieht hier einen Zusammenhang mit dem magischen Talent seines Ältesten). Tatsächlich hat Achille aber in den letzten zwei Jahren immer wieder Absencen gehabt, was ihn ein wenig beunruhigt, auch wenn ihm diese nicht wehtun.


Zuletzt von Achille G. Dumas am Sa Aug 09, 2014 10:51 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Charakterprofil von Achille G. Dumas

Beitrag  Rhabandi am Sa Aug 09, 2014 10:46 am

Juhu, ein neuer Char von Kritty! Very Happy

Ist tiptop, nur ein Ergänzungsfach brauchst du noch (da Fremdsprachen immer nur als ein Ergänzungsfach zählen, egal, wie viele man hat).

Ich freu mich schon sehr, den Char in Aktion zu sehen, kannst gerne sofort loslegen. =)

_________________


Meine Charas:

Milka Amalie Lilienweiß (1. Klasse, Cœur du Feu)
Ethan O'Neill (2. Klasse, Ombraluna)
Samuel „Sämi“ Cabialavetta (3. Klasse, Notg Chatschaur, Natur-Zauber-Umwelt)
Ziphin Drachenberg (3. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Alexandra „Alex“ Zaryuk (4. Klasse, Sturmchiniga, Internationale Magische Zusammenarbeit)
Luca Lonsky (4. Klasse, Sturmchiniga; Internationale Magische Zusammenarbeit)
Geneviève „Skye“ Faystone (5. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Benjamin G. Meinholdt (5. Klasse, Cœur du Feu, Magiearchäologie)
Malin Amalie Lilienweiß (5. Klasse, Cœur du Feu, Natur-Zauber-Umwelt)
Kirian Alois Jaron Rathgeb (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
Evgenia Ivanovic (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
avatar
Rhabandi

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 26.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Charakterprofil von Achille G. Dumas

Beitrag  Achille G. Dumas am Sa Aug 09, 2014 10:52 am

Ups, ja stimmt - deswegen war da auch ein Komma statt eines Punktes XD

Yay, dankeschön! Smile
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Charakterprofil von Achille G. Dumas

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten