Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Sa Sep 06, 2014 3:47 pm

Gabriel fühlte sich wie gerädert. Spätestens nach diesem Horrortag spürte er, dass das neue Schuljahr ihn komplett wieder hatte. Er hatte zwar eine verlängerte Mittagspause gehabt, dafür war der Nachmittag zugepflastert mit Latein, Zauberethnologie und schließlich Englisch gewesen. Am Abend hatte er um halb 11 Uhr noch Astronomie und wann bei-Merlins-Barte sollte er seine Hausaufgaben machen?

Er brauchte eine Pause! Und gleichzeitig hatte er noch viel zu viel zu tun! Gut, dass noch Sommer war, so schnappte er sich seine Bücher, Pergamente und Federn, ließ Kiriku in die Tasche seiner leichten Sommerpullovers huschen und ging in den kleinen Wald auf den Ländereien. Im Stübli konnte er sich unmöglich konzentrieren, nicht nur die vielen schnatternden Schüler, sondern auch seine Schwester wuselten da herum. Aber der Wald, der würde ihn beruhigen können.

Gabriel ging zu seinem Lieblings-Baum, eine hohe Tanne, die gänzlich von weichem, dunkelgrünem Moos umhüllt war. Wenn die Sonne auf die Nadeln schien, duftete es überall würzig nach… Urlaub.

Er setzte sich in den Schatten des Baumes und noch ehe er seine Bücher auspackte, entließ er Kiriku, die freudig an der rauen Borke des Baumes empor kletterte. Frieden. Ein klein wenig Frieden umfing ihn und er schloss die Augen.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Sa Sep 06, 2014 4:33 pm

In eine seiner vielen grauen Jogginghosen und seinen schwarzen Trainingshoodie* - den er von seinem Kampfsportverein in Paris geschenkt bekommen hatte - schritt Achille barfuß durch den Wald.

Sein Tag war bisher nicht besonders anstrengend gewesen, doch er hatte noch ein paar Hausaufgaben von gestern zu erledigen, und trainieren wollte er ebenfalls. Im Marschallstübli waren ihm zu viele Leute gewesen, und trainieren konnte er draußen ohnehin besser. Die wenigen Hausaufgaben von heute und die von gestern hatte er schweren Herzens trotzdem mitgenommen und trug sein Schreibzeug sowie die nötigen unter dem Arm. In seiner freien Hand hatte er sein Tape-Band dabei.

Er schaute etwas gelangweilt herum und überlegte, wo er sich am besten niederlassen sollte, da erkannte er eine Gestalt, sitzend an einen Nadelbaum gelehnt. Als er näher kam erkannte er seinen Klassenkameraden, und er lächelte breit.

Etwa 4 Meter von dem anderen Jungen antfernt grüßte er laut.

"Yo, salut Gabriel!"

[*OOC: Das Motiv auf seinem Hoodie sieht in etwa so aus wie das zweite Logo hier: Klick. Also mit dem Ding in der Mitte und den Personen links und rechts - nur halt auf schwarzem Hintergrund.
DANKE fürs Setting erstellen, ah wie toll! Very Happy]
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am So Sep 07, 2014 7:03 am

Gabriel schreckte auf, als jemand seinen Namen rief. War er etwa eingedöst? Seine Wangen färbten sich leicht rot, als er aufblickte und Achille sah, der in lockerem Trainingsoutfit dastand. Unwillkürlich musste er lächeln; Achille konnte er gut leiden.

„Hallo. Na? Auch zu viel los in deinem Stübli?“ Er hörte, wie Kiriku über ihm mit Blättern raschelte und wusste, dass sie sich gerade versteckte. Sie brauchte immer einen Moment, um Vertrauen zu plötzlich auftauchenden Leuten zu fassen.

Er winkelte die Beine an, um seine Ellenbogen auf den Knien abzustützen.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am So Sep 07, 2014 8:59 am

Scheinbar hatte Gabriel geschlafen, denn er zuckte zusammen und sah ihn etwas peinlich berührt an.

//„Hallo. Na? Auch zu viel los in deinem Stübli?“//


Er nickte und grinste breit.

"Oui. Ich will die Aufgaben für Pflanzenkunde und Deutsch erledigen, und trainieren. Ich kann mich nicht im Gemeinschaftsraum konzentrieren."

Er zuckte mit den Schultern aber grinste Gabriel weiterhin an.

[OOC: Wieviel Uhr ist es eigentlich etwa?]
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am So Sep 07, 2014 9:24 am

[OOC: nach Englisch, also nach 18h. Gern wenn du magst vor oder nach dem Abendessen um 19Uhr. Ich denke, Sonnenuntergang ist so gegen halb 10Uhr oder so?]

Oh, trainieren. Ein klein wenig beeindruckt lächelte Gabriel und irgendwie war ihm der Gedanke peinlich, sodass er sich schnell ablenkte. „Ja, ich wollte auch noch Kräuterkunde machen. Und den Rest.“ Er räusperte sich und blickte zu Kiriku hoch. Dann lächelte er ein wenig schief.

„Und ich glaube, Englisch wird mir dieses Jahr alles abverlangen. Interpretationen von viktorianischer Lyrik. Allein bei dem Titel würde ich schon gern anfangen zu heulen.“ Er lachte leise und schüttelte den Kopf. Wer kannte schon all diese alten Vokabeln? In den Fremdsprachen war er ja so eine Niete!
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am So Sep 07, 2014 12:28 pm

[OOC: Sagen wir dann es ist so etwa kurz nach 20:00 oder so? Smile]

//„Ja, ich wollte auch noch Kräuterkunde machen. Und den Rest.“//

Gabriel hob den Kopf und blickte in den Baum über ihm hinauf, und etwas verwirrt folgte Achille seinem Blick - konnte aber nichts Auffälligs entdecken. Die Stirn runzelnd aber immer noch grinsend wandte er dann wieder den Kopf und sah zu Gabriel hinunter.

//„Und ich glaube, Englisch wird mir dieses Jahr alles abverlangen. Interpretationen von viktorianischer Lyrik. Allein bei dem Titel würde ich schon gern anfangen zu heulen.“//

Er machte eine wegwerfende Handbewegung, ging ein paar Schritte und ließ sich dann auf den Boden plumpsen, gegenüber von Gabriel und die Beine aufgestellt. Seine Schulsachen sowie das Tape legte er ab und er stützte sich hinterrücks mit den Händen ab, Moos, Zweige und tote Blätter unter den Händen spürend.

"Wenn du magst, kann ich dir in Englisch 'elfen. Ich 'abe die Aufgaben schon erledigt, nach dem Unterricht."
Er legte den Kopf schief und lächelte Gabriel breit an, bevor er fortfuhr. "Du kannst mir in Deutsch 'elfen. Und Pflanzenkunde?"
Eine Hand wusch schließlich die andere, und so hatte jeder etwas davon.
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Mo Sep 08, 2014 9:09 am

[OOC: perfekt^^]

Achille setzte sich Gabriel gegenüber und Gabriel musste lächeln; angenehme Gesellschaft war das Sahnehäubchen des ausgleichenden Schicksals an so einem Tag.
„Oh, du würdest mich damit vor einem grausamen Tod bewahren!“ scherzte er und setzte sich aufrecht in einen Schneidersitz. „Klar helfe ich dir in den anderen Fächern. Deutsch ist simpel, Kräuterkunde noch mehr.“ Seine Augen begannen zu leuchten, als er sich an die erste Stunde des Schuljahres am Morgen erinnerte. Herr Deflorin schien besser gelaunt, als sonst. Ob das etwas mit Frau Brunner zu tun hatte, die kurz vorher im Klassensaal war?

Gabriel grinste. Magiezoologie und Kräuterkunde; es gab auf der Welt nichts Schöneres.

Dann fiel ihm etwas ein und er runzelte die Stirn nachdenklich. „Ich glaube, ich sehe am Samstag mal nach ein paar Interpretationshilfen, wenn das Schiff kommt. In der Bibliothek gibt´s sowas ja nicht.“ Er machte ein schnaufendes Geräusch, um sein Missfallen kund zu tun. Warum gab es ausgerechnet diese nützliche Lyrik nicht in der Bibliothek? Muggelbibliotheken führten sie doch auch!
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Mo Sep 08, 2014 11:22 am

//„Oh, du würdest mich damit vor einem grausamen Tod bewahren! Klar helfe ich dir in den anderen Fächern. Deutsch ist simpel, Kräuterkunde noch mehr.“//

Achille grinste und zuckte vage mit den Schultern. Weder Deutsch noch Kräuterkunde waren über die Maßen schwer - aber als simpel würde er sie nicht bezeichnen. Seine Mutter würde ihm bestimmt helfen, in beiden Fächern, auch wenn sie...Muggel war...aber..nun ja.
Er verjagte den Gedanken und konzentrierte sich mit aller Kraft auf das, was Gabriel zu sagen hatte, egal wie wenig es von Belang war.

//Ich glaube, ich sehe am Samstag mal nach ein paar Interpretationshilfen, wenn das Schiff kommt. In der Bibliothek gibt´s sowas ja nicht.“//

"Mmmh.", gab Achille von sich und nickte zustimmend. Das wäre tatsächlich eine Idee.
"Guter Plan."
Er grinste und schürzte seine Lippen, kurz nachdenkend. "Aber vielleicht 'aben meine Elt- also-", kurz stockte er und sein Grinsen bröckelte, er schüttelte kurz den Kopf wie um eine Fliege zu vertreiben, schluckte und grinste Gabriel dann noch breiter an - vielleicht etwas zu breit - bevor er fortfuhr "..- vielleicht 'at mein Vater noch ein paar nützliche Lektüre'ilfen."

Zu sich selbst nickend schob er seine Schulsachen zu sich her und wies dann auf Gabriels Schreibzeug.
"Also, wo brauchst du 'ilfe?"
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Mo Sep 08, 2014 4:01 pm

Achille stockte, als er seine Eltern erwähnte. Na sowas, schoss Gabriel durch den Kopf und er hob die Augenbrauen leicht an. Da hatte es noch einer nicht so leicht. Kurz überlegte er, ob er Achille darauf ansprechen sollte, verwarf den Gedanken aber gleich wieder. Das war ja albern; so gut kannten sie sich nun auch wieder nicht.

Er seufzte. „Charles Dickens bringt mich noch um! Ich meine, schon in der deutschen Übersetzung sind diese Sätze total unverständlich und vollkommen monströs! Aber gespickt mit diesen vielen vollkommen irritierenden Vokabeln?“ Er lehnte sich an den Baumstamm und rollte mit den Augen.

„Ich fühle mich wie der letzte Idiot, weil ich jeden Satz zerpflücken muss, um ihn in kleinen Häppchen zu kapieren! Auf diese Weise brauche ich mit Oliver Twist mindestens bis nächstes Jahr Juni, um es durchzulesen! Und dann habe ich mich aber noch nicht mit den Hintergründen befasst!“

Und das war nur Charles Dickens; Sir Arthur Conan Doyle und Oscar Wilde sollten auch noch Bestandteil des Unterrichts werden…


[OOC: boha, jetzt hab ich aber tief in die Trickkiste gegriffen Very Happy ich dachte, über Doyle freust du dich ^^ Dickens find ich super und Wilde kam mir grad so. Wollen wir das echt noch vertiefen? *ah, Panik*]
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Di Sep 09, 2014 8:33 am

[OOC: Oh wow. Zum Glück gibt es das Internet und Nachschlagewerke...XD Ich freue mich über alle drei, und das ist witzig, ich lese nämlich seit Ewigkeiten Oliver Twist *lol*]



//„Charles Dickens bringt mich noch um! Ich meine, schon in der deutschen Übersetzung sind diese Sätze total unverständlich und vollkommen monströs! Aber gespickt mit diesen vielen vollkommen irritierenden Vokabeln? Ich fühle mich wie der letzte Idiot, weil ich jeden Satz zerpflücken muss, um ihn in kleinen Häppchen zu kapieren! Auf diese Weise brauche ich mit Oliver Twist mindestens bis nächstes Jahr Juni, um es durchzulesen! Und dann habe ich mich aber noch nicht mit den Hintergründen befasst!“//

Achille grinste ihn an und machte eine wegwerfende Handbewegung.

"Aber so Lektüre in kleinen Stücken zu untersuchen ist doch ganz normal. Ist doch sogar gut.", erwiderte er und rückte etwas näher an Gabriel heran, dass sie zur Not zusammen in seine Ausgabe hineingucken konnten. Er hatte seine Englischsachen nämlich nicht dabei.

"Welche 'indergründe meinst du? Ich weiß zum Beispiel, dass Dickens auch eine Kind'eit 'atte, die nicht so toll war. Und dass er Einfluss 'atte als Kritiker der Gesellschaft. Meinst du solche 'indergründe?"

avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Di Sep 09, 2014 9:15 am

Gabriel hatte ein ungutes Gefühl, als Achille antwortete. Irgendwie schien er etwas missverstanden zu haben; Gabriel interpretierte das Werk nicht Stückchenweise, es ging eher darum, die Worte zu verstehen; da hatte er noch lange nichts interpretiert.
Aber er sagte nichts und rückte ein wenig herum, um Achille Platz zu machen. Er kam sich eh schon wie der totale Trottel vor, da musste er Achille nicht auch noch über das ganze Ausmaß seines Trotteltums aufklären.

>>"Welche 'indergründe meinst du? Ich weiß zum Beispiel, dass Dickens auch eine Kind'eit 'atte, die nicht so toll war. Und dass er Einfluss 'atte als Kritiker der Gesellschaft. Meinst du solche 'indergründe?"<<

Einen kurzen Moment starrte Gabriel Achille entgeistert an. Woher wusste der Junge soviel darüber? Er unterdrückte ein Seufzen und überlegte fieberhaft. Hätte er doch seinem Onkel Georg besser zugehört, wenn er über sowas erzählte!

„Naja, ich meine so die gesellschaftlichen Hintergründe, die das Werk hinterfragen soll.“ Er räusperte sich und war sich gar nicht so sicher ob er jetzt nicht bloß völligen Blödsinn erzählte. „Ich meine… so funktioniert große Literatur doch, oder? Aus den gesellschaftlichen Normen ausbrechen und schockieren. Also wenn ich verstehen will, mit welchen Elementen Dickens schockieren wollte, muss ich verstehen, wie die damaligen Lebensumstände waren, oder?“

Es klang in seinen Ohren total schlüssig und außer den vielen Frageworten, war Gabriel auch einigermaßen zufrieden mit seinem geistigen Erguss. Hoffentlich sah das Achille auch so.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Di Sep 09, 2014 9:58 am

Gabriel sah ihn etwas perplex oder geschockt an - Achille konnte seinen Blick nicht so recht deuten - und er grinste ihn breit an. Vielleicht hatte er Angst vor dem kommenden Schuljahr, wenn er jetzt schon Probleme mit den Hausaufgaben hatte?

//„Naja, ich meine so die gesellschaftlichen Hintergründe, die das Werk hinterfragen soll. Ich meine… so funktioniert große Literatur doch, oder? Aus den gesellschaftlichen Normen ausbrechen und schockieren. Also wenn ich verstehen will, mit welchen Elementen Dickens schockieren wollte, muss ich verstehen, wie die damaligen Lebensumstände waren, oder?“//

Achille nickte.

"Oui. Das stimmt."
Kurz dachte er nach.

"Du kannst entweder bevor du das Buch liest über die 'intergründe..forschen. Oder du liest das Buch und machst dir dann Gedanken über die 'intergründe."
So handhabte er es immer - meist lief es dann darauf hinaus, dass er das Buch zweimal las..zumindest meistens, manchmal fand er die Werke auch zu langweilig.
"'ast du Notizen in 'Oliver Twist' gemacht? Mit was 'ast du Probleme. Zeig mal."
Er nickte in Richtung Gabriels Schulzeug, um ihm zu zeigen er sollte seine Dickens Ausgabe hervorholen.
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Di Sep 09, 2014 10:46 am

Oh, so mies schien er sich ja gar nicht angestellt zu haben, nachdem was Achille so erzählte und beinahe hätte Gabriel dümmlich gegrinst. Das Buch zweimal lesen? Er war schon froh, wenn er es einmal durchbekam! Mit einem beklemmten Gefühl in der Magengegend wühlte er sein Exemplar von Oliver Twist heraus und hielt es etwas unschlüssig in den Händen. Achille musste literarisch der totale Überflieger sein, schoss Gabriel durch den Kopf und er machte sich plötzlich große Sorgen, die totale Nulpe zu sein.

„Ich…“ er räusperte sich und hielt Achille das funkelnagelneue Buch hin. Es sah kaum benutzt aus. „Ich habe noch gar nicht angefangen…“ gestand er und seine Stimme wurde immer leiser. Immerhin war heute die erste Englischstunde gewesen; das Schuljahr war gerade mal zwei Tage alt!
„Also ich habe mal quer gelesen, aber so richtig angefangen habe ich noch nicht.“ Seine Wangen wurden rot und er fühlte sich furchtbar dämlich.


[OOC: also eig. Haben die ja noch gar keine Bücher oder so, weil die die erst am folgenden Samstag einkaufen. Aber ich tue jetzt mal so, als sei dieses Buch auf einer „Mitbring-Liste“, die den Schülern zugetragen wurde. Vielleicht vom letzten Schuljahr oder sowas…]
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Mo Sep 15, 2014 2:45 pm

//„Ich… Ich habe noch gar nicht angefangen…Also ich habe mal quer gelesen, aber so richtig angefangen habe ich noch nicht.“//

Irgendwie klang Gabriel unsicher, und als Achille zu ihm sah, erkannte er dass sein Klassenkamerad rot geworden war. Er runzelte die Stirn.
Wieso das denn? War ihm irgendetwas peinlich? Wieso...

Er grinste, als ihm eine Idee kam und er nahm Gabriels Buch, mit den Schultern zuckend.

"Ich 'abe es auch noch nicht wirklich angefangen zu lesen. Aber mein Buch 'at ein gutes Vorwort, das 'abe ich gelesen. Ansonsten kenne ich nur Verfilmungen." Sein Grinsen wurde breiter. "Vorwörter und Verfilmungen sind gute...wie sagt man das...Abkürzungen."

Und vorhin war er kurz in der Bibliothek gewesen, hatte sich etwas halbherzig nach Literatur umgesehen - aber für Werke mit ausgefeiltem Informationsgehalt hatten weder Motivation noch Zeit gereicht.

Er schlug die erste Seite von Gabriels Ausgabe auf und stellte fest, dass hier die Einführung fehlte, die ihm seine eigene Ausgabe gab.
Für einen Moment schürzte er die Lippen und überlegte, krampfhaft konzentriert.
"Also... Dickens wurde im frühen neunzehnten Jahr'undert geboren. Sein Vater war arm und kam ins Gefängnis als Dickens klein war. Er musste früh für sich selbst sorgen, arbeiten und wollte sich bilden, weil...nun ja. Wollte er eben. Er ist...uhm..Ich glaube 1870 gestorben, aber ich bin mir nicht sicher."
An mehr konnte er sich beim besten Willen nicht erinnern, obwohl in dem Vorwort viel mehr gestanden hatte.

Etwas ratlos blickte er dann Gabriel an. Er war sich nicht wirklich sicher, wie sie vorgehen sollten.

[OOC: So, auf ein zweites Mal. Ein paar Dinge habe ich vom alten Post gelassen, aber ich hab auch Wichtiges geändert. Mal sehn wies diesmal läuft. Smile]
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Mo Sep 15, 2014 5:20 pm

Gabriel blickte Achille neugeirig an, als dieser von Filmen erzählt. Ja, Filme; die liefen im Fernseher. Beinahe hätte Gabriel wieder gegrinst, konnte es sich aber verkneifen. Sie selbst hatten Zuhause keinen Fernseher, aber im Kindergarten hatte er schon einmal sowas gesehen. Damals liefen Zeichentrickfilme, aber er wusste, es gab auch Filme mit echten Menschen. Dass Oliver Twist ebenfalls – verfilmt oder gefilmt? Wie hieß es? – wurde, hatte er allerdings nicht gewusst.

Er schüttelte kurz den Kopf, um Achille zu lauschen.
„Oh, cool. Darf ich mir das Vorwort kopieren?“ fragte er und zückte seinen Zauberstab. Gut, dass er diesen praktischen Kopierzauber gelernt hatte; mit diesem konnte man jeden Text eins zu eins auf ein leeres Blatt Pergament zaubern.

„Und außerdem.“ Er beugte sich leicht vor, ganz so, als könnten sie belauscht werden; ein vorfreudiges Grinsen stahl sich auf sein Gesicht. „Meinst du, wir könnten den Film“ er musste sich zusammen nehmen, um nicht stolz auf die korrekte Aussprache des Wortes zu sein, „im Muggelkundeklassenzimmer sehen?“

Das Klassenzimmer für Muggelkunde war außerhalb des Unterrichts für alle offen; die Benutzung des Fernsehgerätes musste allerdings mit Herrn Griesbach abgesprochen werden.

[OOC: oh, welch interessante Wendung ^^]
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Mo Sep 15, 2014 6:03 pm

//„Oh, cool. Darf ich mir das Vorwort kopieren? Und außerdem. Meinst du, wir könnten den Film...im Muggelkundeklassenzimmer sehen?“//

Gabriel erschien ihm plötzlich sehr viel aufgeregter als zuvor und beugte sich zu ihm vor, sodass sich Achille etwas verwirrt nach hinten lehnte. Doch das Grinsen seines Klassenkameraden erwiderte er mindestens genauso breit, und er nickte.

"Natürlich. Können wir gerne machen. Ich kann meinen Vater fragen, ob er uns die DVD kauft und schickt. Vielleicht 'aben sie auf dem Schiff aber auch DVDs. Oder Videos."
Aufregung machte sich in ihm breit und sein Grinsen wurde breiter. Das würde tatsächlich das erste Mal sein, dass er hier mit jemandem einfach so einen Film anschaute...
Blind griff er nach seinen Schulsachen, um Gabriel seine Dickens Ausgabe zu geben, doch dann fiel ihm ein, dass er sie ja garnicht dabei hatte.
"Oh, soll ich kurz in mein Zimmer gehn und mein Buch 'olen, oder willst du das später machen?"


[OOC: Jaaa, und was für eine *__* Ein potentielles TP ist das übrigens auch! Wink]
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Di Sep 16, 2014 9:38 am

Gabriel winkte ab. „Ach, die können wir auf dem Rückweg holen. Ich hab nachher sowieso noch Astronomie.“ Leise seufzte er und lehnte sich rücklings an den Baum, als könne er sich nicht mehr länger aufrecht halten. Es war zwar nicht der gleiche Turm, aber so kleinlich wollte Gabriel mal nicht sein.

„Wie gut sind diese Filme?“ fragte er unvermittelt und musste schon wieder grinsen. „Muss ich das Buch echt lesen, wenn ich den Film gesehen habe?“ Er trommelte mit einem Finger gegen eine Wurzel des Baumes und stellte sich die viele Zeitersparnis vor. Kiriku in den Ästen über ihm streckte die kleine Nase in den Wind und betrachtete ihn. Gabriel schnalzte leise mit der Zunge und nickte zu ihr auf.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Di Sep 16, 2014 12:21 pm

//„Ach, die können wir auf dem Rückweg holen. Ich hab nachher sowieso noch Astronomie. Wie gut sind diese Filme? Muss ich das Buch echt lesen, wenn ich den Film gesehen habe?“//

Achille zuckte mit den Schultern und riss ein bisschen Moos unter ihm aus, grinsend.

"Naja, ich 'abe nur zwei geguckt. Aber die 'aben mir gefallen. Einer ist ein Disneyfilm, der andere eine..mmh..Realverfilmung. Oh, und es gibt eine französische Serie, glaube ich. Aber die 'abe ich nie geguckt."

Abermals zuckte er mit den Schultern und blickte Gabriel stirnrunzelnd aber immer noch grinsend an. "Musst du selbst wissen. Das Buch ist schon..nicht schlecht."

Sein Klassenkamerad schaute wieder zur Baumkrone hinauf und gab seltsame Geräusche von sich. Achille legte den Kopf schief und folgte seinem Blick. Er konnte nichts entdecken.

"Was ist da?", fragte er verwirrt.
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Mi Sep 17, 2014 9:34 am

Disneyfilm. Gabriel dachte nach. Was waren das denn wohl für Filme, im Gegensatz zu den Realverfilmungen? Was meinte Achille damit nur? Konnte man ein fiktives Buch denn realverfilmen? Aber die Geschichte war doch fiktiv; und wie war das mit Serie gemeint?

Verwirrt schüttelte er den Kopf. Ob er fragen sollte? Lieber nicht. Er würde sich wohl alles über dieses Thema ansehen wollen, solange er auf einer bequemen Couch oder einem Sitzsack lümmeln konnte. Umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass er das Buch nicht lesen musste.

>>“ Was ist da?"<<

Gabriel lächelte warm, als er Achilles Blick zur Baumkronen folgte. „Mein kleiner Schatten.“ scherzte er und schnalzte wieder leise mit der Zunge. Kiriku kletterte ein klein wenig den Baumstamm hinunter, hielt aber skeptisch inne, weil ihr Achille noch immer nicht geheuer war.
„Ich bin gern draußen, weil sie es dann auch ist. Ich denke, immer nur im Zimmer zu sein, tut ihr nicht gut.“ Er zuckte mit den Schultern, als sei mit diesen wenigen Worten die Sache klar.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Mi Sep 17, 2014 3:24 pm

// „Mein kleiner Schatten. Ich bin gern draußen, weil sie es dann auch ist. Ich denke, immer nur im Zimmer zu sein, tut ihr nicht gut.“//

"Aah.", gab Achille höflich zurück und betrachtete das Tier, welches er nun endlich auch entdeckt hatte. War das ein...Faultier? Aber dafür war es doch viel zu schnell, oder? Oh, vielleicht ein Eichhörnchen? Aber die sahen doch anders aus...

Das kleine Tier kam ein kleines Stück den Stamm hinuntergeklettert, doch verharrte dann. Achille ließ sich nicht anmerken, dass er keine Ahnung hatte was das für ein Tier war und lächelte Gabriel an.

"Ich 'abe meinen Bijou vor ein paar Tagen auch endlich wieder fliegen lassen. Er 'at sich gefreut und kam aber wieder zurück. Er mag seinen Käfig, glaube ich"

Er blickte zu Gabriels und seinem Haufen von Schulzeug.
"'ast du noch Fragen zu Englisch oder sollen wir weitermachen?"

avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Do Sep 18, 2014 12:21 pm

Gabriel hob neugierig die Augenbrauen. „Bijou ist ein Sittich, oder?“ Er versuchte sich das Aussehen des kleinen Vogels in Erinnerung zu rufen; er sah ihn nur bei An- und Abreise und da achtete normalerweise nicht sehr auf den kleinen Transportkäfig.

Dann schüttelte er den Kopf, als Achille auf seine Schulsachen deutete. „Nein. erstmal nicht. Ich denke, auch dieses Jahr wird Englisch nicht mein Lieblingsfach.“ Er lachte leise und seufzte, als er in Gedanken die weiteren Aufgaben durchging. Sein Blick fiel auf die Liste, die ihnen Herr Turkan mitgab.

„Ich muss mir die Zaubertrankliste noch einmal ansehen. Du weißt schon, den Kram noch einmal wiederholen.“ Er rollte mit den Augen. Zaubertränke und Alchemie. Würde auch nie sein Lieblingsfach werden.
Plötzlich fiel ihm etwas ein und er grinste Achille vielsagend an. „Was war eigentlich mit dir und der Neuen gestern? Wir hatten ja keine Gelegenheit mehr darüber zu sprechen.“ Neugierig setzte er sich auf.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Do Sep 18, 2014 4:19 pm

Achille nickte auf Gabriels Frage hin, aber sagte nichts weiter dazu. Er liebte sein Haustier, aber so interessant fand er das Thema nicht, dass ihm sämtliche Fragen dazu einfallen würden.


//„Nein. erstmal nicht. Ich denke, auch dieses Jahr wird Englisch nicht mein Lieblingsfach. Ich muss mir die Zaubertrankliste noch einmal ansehen. Du weißt schon, den Kram noch einmal wiederholen.“//

Er grinste und nickte. Ihm war bewusst, dass Gabriel das Fach nicht übermäßig mochte, aber Achille konnte nicht anders, es war nun mal sein Lieblingsfach. Gerade öffnete er den Mund, doch Gabriel sprach weiter.

//„Was war eigentlich mit dir und der Neuen gestern? Wir hatten ja keine Gelegenheit mehr darüber zu sprechen.“//

Achilles Mine verdüsterte sich, doch nur für einen Augenblick, dann grinste er wieder, und zuckte mit den Schultern.

"Ach. Skye 'at...es war ein Missverständnis. Unser Trank war ziemlich gut.", er zuckte abermals mit den Schultern. "Und sie 'at von den Dämpfen eingeatmet. Sie war verwirrt und wie betrunken, also...'ab ich ihr Wasser ins Gesicht gespritzt."
Er lachte kurz auf, auch wenn er es eigentlich garnicht so lustig fand. Schließlich war sie ihm quasi an die Gurgel gegangen deswegen...
"Sie wurde wütend und ist..ma foi, sie ist ein bisschen explodiert."
Er schüttelte den Kopf, halb amüsiert und halb entrüstet.
Und trotzdem...
"Aber sie ist nett. Und sehr klug.", versicherte er Gabriel dann und nickte, als müsse er seine Worte selbst bestätigen und unterstreichen.
avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Mo Sep 22, 2014 9:49 am

„jaaaa..“ Gabriel zog das Wort lang und begann plötzlich schallend zu lachen. Dann klopfte er Achille freundschaftlich an die Schulter, während er sich mit der zweiten Hand den Bauch hielt.

„Ja, sag doch gleich, dass du scharf auf die bist, aber Angst hast, dass sie dich auffrisst!“ Er lachte immer lauter und hielt sich den Bauch vor Vergnügen. Allein die Vorstellung dieses Pärchens war so absurd…!

Erst als er sich beruhigte und nur noch gluckste, zwinkerte er Achille zu. „Ich kann dir einen Jadestein für sie geben. Der ist ein Stein des Ausgleichs. Vielleicht wirkt es bei ihr ja.“

[OOC: Gabriel hat einen neuen Charakterzug; er ist der Steinheilkunde verfallen^^]
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Achille G. Dumas am Mo Sep 22, 2014 5:49 pm

[OOC: Ohoo! Ziemlich cool Wink]

//„jaaaa...."//

Achille zuckte zusammen als Gabriel plötzlich anfing, laut loszulachen und ihm gegen die Schulter boxte. Er grinste breit und nickte, in das Lachen seines Klassenkameraden einstimmend.

//„Ja, sag doch gleich, dass du scharf auf die bist, aber Angst hast, dass sie dich auffrisst!“//

Sein Lachen gefror etwas und blickte Gabriel stirnrunzelnd und mit großen Augen an, aber nur für einen kleinen Moment. Dann fing er sich wieder und lachte leise, eine wegwerfende Geste machend. Er wollte gerade etwas negierendes sagen, da sprach Gabriel auch schon weiter, der seinen Lachanfall endlich überwunden zu haben schien.

//„Ich kann dir einen Jadestein für sie geben. Der ist ein Stein des Ausgleichs. Vielleicht wirkt es bei ihr ja.“//

Abschätzend legte er den Kopf schief. In seiner Welt daheim glaubte er eigentlich nicht an so etwas,... aber seit ein paar Jahren... Er wusste nicht so recht, ob Gabriel ernst meinte, was er da sagte, aber Achille zuckte mit den Schultern. Warum nicht. Einen Versuch war es wert. Er könnte ihr den Stein als...Geschenk machen...oder so...irgendwann...

"Oui. Gerne.", sagte er und grinste, seinen warm und rot werdenden Nacken geflissentlich ignorierend. Betont nebensächlich fuhr er fort: "So etwas ist immer sehr nützlich. Uh. Sollen wir...weitermachen? Pflanzenkunde, par exemple?"


avatar
Achille G. Dumas

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 09.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Di Sep 23, 2014 10:26 am

Gabriel gluckst noch vor sich hin und war in Gedanken noch damit beschäftigt, sich nicht vor Skye zu ekeln, als Achille tatsächlich zusagte. Und bald darauf ganz schnell mit den Lernstoff weiter machen wollte! Aha! dache Gabriel und gluckste erneut, da war jemandem etwas peinlich!

„Ich habe noch einen schönen Jade in meinem Zimmer, den gebe ich dir gern.“ Gabriel dachte nicht einmal daran, mit dem Schulstoff weiter zu machen und grinste Achille weiterhin an. „Aber er ist ein wenig klein. Für Skype brauchst du schon einen großen Stein, am besten flach, an einer Kette mit einem Keltischen Knoten drauf! Gleich doppelte Beeinflussung der Inneren Harmonie!“
Wieder lachte er auf; auch mit noch so viel Jade und mystischen Symbolen konnte er sich kaum vorstellen, Skye jemals als einen normalen Menschen zu begegnen!

„Wenn du jemals wieder ein Team in Zaubertränke mit ihr bilden willst, rate ich dir, ein Becken im Onsen-Raum mit Jade zu füllen, damit sie die halbe Nacht genau dort verbringt! Dann überlebst du die Unterrichtsstunde vielleicht!“
Gabriel kugelte sich vor Lachen, hielt sich den Bauch und bekam kaum noch Luft. Er wusste selbst nicht, warum er das so amüsant fand; wahrscheinlich weil Skye echt der letzte Mensch auf Erden wäre, von dem er was wollte. Warum wollten Leute überhaupt was von Mädchen…?

Gabriel beruhigte sich langsam wieder und blickte Achille amüsiert an, während der sich Lachtränen aus den Augenwinkeln wischte. So ein genialer Abend!
„Wir können auch am Samstag mal auf der Nephos Kallos gucken, ob wir was Passendes finden.“ Spaß hin oder her, einen Jadestein für eine Mitschülerin zu besorgen, war immerhin wichtig.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 19
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hausaufgaben unter Bäumen (Achille/Gabriel) DI, 27.08.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten