Zaubererparteien

Nach unten

Zaubererparteien

Beitrag  Rhabandi am Di Jan 27, 2015 7:00 pm

(Aufstellung von "Links" nach "Rechts".)


Revolutionäre Liga für Muggelzusammenarbeit (RLM) (Extrem Links)
Diese Gruppierung unter der Leitung von Johannes Mährer ist der festen Überzeugung, dass in der heutigen modernen Zeit eine Geheimhaltung vor den Muggeln überholt und nicht mehr notwendig ist. Sie streben viel eher eine enge Zusammenarbeit mit den Muggeln an, in denen die Muggel von der Zauberei und die Hexen und Zauberer von den modernen Techniken der Muggel profitieren können.
Diese Partei ist noch sehr jung und hat nicht allzu viele Mitglieder. Von den meisten Hexen und Zauberern wird sie belächelt. Einige jedoch sehen in dieser Gruppierung eine ernste Gefahr, da sie befürchten, die RLM könnten die Geheimhaltung der Magie* gefährden.

* Dieses Gesetz wurde am Ende des 17. Jh. Von der Internationalen Zauberervereinigung beschlossen.


Squib macht Politik (SmP!) (Links)
Diese Partei ist eher klein, besteht jedoch schon seit 1940. Seit 1990 hat die Partei stark an Mitgliedern zugenommen. Diese Partei setzt sich stark für die Gleichberechtigung von Squibs und Magiern ein. Sie geht so weit, Squib bewusst in die Politik einzugliedern, da diese als wertvolles Bindeglied zwischen Magiern und Muggel ansehen. Ein Squib lebt schließlich in beiden Welten.
Folglich setzen sie sich für eine starke Zusammenarbeit zwischen Magiern und Muggeln an.


Magische Linke (ML) (Links)
Die ML ist eine der größten Parteien der Schweizerischen Zauberpolitik. Sie setzt sich für eine absolute Gleichberechtigung von Magier (egal ob reinblütig oder nicht), Squib und Muggeln ein und strebt eine engere Zusammenarbeit mit Muggeln an (ohne jedoch das Geheimhaltungsabkommen verletzen zu wollen).
Sie ist gegen jegleiche Diskriminierung von Squibs und Andersdenkern. Sie stützen das Recht jedes Menschen auf seine Freiheit und so zu leben, wie er will. Sie ist gegen Gewalt, Krieg und Militarismus. Sie setzen sich stark für unterprivilegierte Mitglieder der Zauberergesellschaft ein und fordern deren kompromisslose Integration in die Magische Gesellschaft. Sie sind für Internationale Zusammenarbeit und setzen sich für Veränderungen und Fortschritt ein.


Liberale Magische Partei (LMP) (Mitte)
Die LMP ist eine der größten Parteien der Schweizerischen Zauberpolitik. Kernforderungen der LMP sind das Sichern und Schaffen von Arbeitsplätzen, ein gesichertes Einkommen für jedes Mitglied der magischen Gesellschaft, stärkere internationale Zusammenarbeit und die Freiheit des Individuums. Sie macht den Spagat zwischen dem Aufrechterhalten Zauberertradition und dem Bestreben nach Fortschritt. Für sie steht die Internationale Magische Zusammenarbeit vor der Zusammenarbeit mit der Muggelgesellschaft, wenn gleich sie diese in einem angemessenen Rahmen nicht ablehnt.


Schweizerische Zauberpartei (SZP) (Rechts)
Die SZP ist eine der größten Parteien der Schweizerischen Zauberpolitik. Sie setzt sich stark für die Unabhängigkeit der Schweiz ein und tritt der Internationalen Zauberervereinigung kritisch gegenüber.  Die SZP vertritt ein konservatives Gesellschaftsbild der Zaubererwelt. Sie ist der Ansicht, Hexen und Zauberer haben ihre Angelegenheiten unter sich zu regeln, sowie Muggel die ihren unter sich. Eine Zusammenarbeit soll auf ein Minimum hinuntergeschraubt werden, da eine zu große Vermischung zu Schwierigkeiten führen würde.
Die SZP glaubt stark an die Eigenverantwortung jedes Menschen. Wer sich nicht selber helfen kann, ist selber Schuld und soll nicht auf Kosten des Zauberstaates leben. Sie setzt sich für Traditionen ein und unterstützt altehrwürdige Zauberergeschäfte. Zudem finden sie, dass Squibs in der Welt der Muggel besser aufgehoben sind; immerhin werden auch Hexen und Zauberer aus Muggelfamilien in die Zauberergesellschaft integriert.


Nationale Front für Magierrechte (NFM) (Extrem Rechts)
Diese alte Partei, die praktisch ausschließlich aus reinblütigen Hexen und Zauberern besteht, vertritt die Überzeugung, Hexen und Zauberer stehen über den Muggeln. Unter Argumentation, die Muggel zerstören mit ihren neuen Errungenschaften den Planeten, verlangen sie die Herrschaft der Magier über Muggel. Die „minderwertigen“ Muggel hätten geführt und geleitet zu werden, sonst würden sie eines Tages die Erde mit ihren Abgasen und Abfällen zugrunde richten.
Diese einst sehr große Partei hatte in den letzten Jahrzehnten stetig an Mitgliedern verloren. Seit zwei Jahren nimmt die Zahl der Mitglieder wieder zu. Überraschenderweise sind es vor allem junge Hexen und Zauberer, die sich der Partei anschließen.

_________________


Meine Charas:

Milka Amalie Lilienweiß (1. Klasse, Cœur du Feu)
Ethan O'Neill (2. Klasse, Ombraluna)
Samuel „Sämi“ Cabialavetta (3. Klasse, Notg Chatschaur, Natur-Zauber-Umwelt)
Ziphin Drachenberg (3. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Alexandra „Alex“ Zaryuk (4. Klasse, Sturmchiniga, Internationale Magische Zusammenarbeit)
Luca Lonsky (4. Klasse, Sturmchiniga; Internationale Magische Zusammenarbeit)
Geneviève „Skye“ Faystone (5. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Benjamin G. Meinholdt (5. Klasse, Cœur du Feu, Magiearchäologie)
Malin Amalie Lilienweiß (5. Klasse, Cœur du Feu, Natur-Zauber-Umwelt)
Kirian Alois Jaron Rathgeb (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
Evgenia Ivanovic (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
avatar
Rhabandi

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 26.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten