Eislaufen ( Pegasus-Weide)

Nach unten

Eislaufen ( Pegasus-Weide)

Beitrag  Rhabandi am Mo März 02, 2015 4:43 pm

Ein Teil der riesigen Pegasusweide wurde für diesen Anlass magisch in ein Eisfeld verwandelt. Es wurde mit einem Holzgerüst umrundet. Darum herum befinden sich einige Bänke und Stehtische, bei welchen immer-warme Kannen mit Tee und Punsch bereit stehen.

Lehrer: Montgomery Melon und Fridolin Adam Griesbach

_________________


Meine Charas:

Milka Amalie Lilienweiß (1. Klasse, Cœur du Feu)
Ethan O'Neill (2. Klasse, Ombraluna)
Samuel „Sämi“ Cabialavetta (3. Klasse, Notg Chatschaur, Natur-Zauber-Umwelt)
Ziphin Drachenberg (3. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Alexandra „Alex“ Zaryuk (4. Klasse, Sturmchiniga, Internationale Magische Zusammenarbeit)
Luca Lonsky (4. Klasse, Sturmchiniga; Internationale Magische Zusammenarbeit)
Geneviève „Skye“ Faystone (5. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Benjamin G. Meinholdt (5. Klasse, Cœur du Feu, Magiearchäologie)
Malin Amalie Lilienweiß (5. Klasse, Cœur du Feu, Natur-Zauber-Umwelt)
Kirian Alois Jaron Rathgeb (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
Evgenia Ivanovic (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
avatar
Rhabandi

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 26.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eislaufen ( Pegasus-Weide)

Beitrag  Montgomery Melone am Mo März 09, 2015 2:52 pm

In seinem Anzug und dem typischen Melonenhut wirkte Herr Melone inmitten des schneebedeckten Feldes etwas deplatziert. Er stand bei einem der Stehtische und nippte an einer dampfenden Tasse Tee. Auf der nahen Bank lagen ein gutes Dutzend Schlittschuhe in Standartgröße, die er auf die Schülerfüße entsprechend schrumpfen und wachsen lassen würde.

Neben ihm stand, beinahe zwei Köpfe größer als er, ein munterer Herr Grisbach, der sich bereits seine Schlittschuhe umgebunden hatte. Er hatte sich – wie um den Gegensatz zu seinem Kollegen noch komplett zu machen – in eine dicke Winterjacke gepackt, und auch die Hosen steckten in beachtlich ausgepolsterten Hosen.

„Und du bist sicher, dass du nicht auch auf’s Eis willst, Montgomery?“, fragte Herr Griesbach.
„Nein, nein. Das ist nicht wirklich ... my cup of tea.“
„Was?“
„Es spielt keine Rolle. Gerne stehe ich hier und schaue euch dabei zu. Es macht auch durchaus Sinn, wenn einer den Überblick über das Ganze behält.“
„Ja, das ist gut“, entgegnete Herr Griesbach und rieb sich vorfreudig die Hände. „Hoffentlich kommen die Schüler pünktlich, ich kann es kaum erwarten!“
avatar
Montgomery Melone

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 23.05.14
Ort : Oxford

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eislaufen ( Pegasus-Weide)

Beitrag  Ismael Scalära am Mo März 09, 2015 3:26 pm

Lange war Ismael hin und her gerissen gewesen, was das heutige Programm anging. Skifahren hatte er als Kind zwar gelernt, aber so richtig Freude hatte er dabei nie empfunden. Er hätte gerne ausgetestet, ob es ihm heute mehr Freude machen würde, doch er hatte es sich am Ende doch nicht zugetraut. Eislaufen hatte er noch nie gemacht und eigentlich hätte dieser Umstand dazu geführt, dass er sich für das Iglubauen entschieden hatte. Doch dann hatte er sich ein Herz gefasst – immerhin hatte er sich für dieses Jahr vorgenommen, mehr zu wagen und aus sich heraus zu kommen.

An diesem Morgen war er allerdings nicht sonderlich zuversichtlich, dass er die richtige Wahl getroffen hatte. Er fürchtete sich sehr davor, sich zu blamieren und wünschte sich, dass er sich doch für das Iglubauen eingeschrieben hätte. Er versuchte, seine Unsicherheit so gut es ging hinunter zu schlucken und vor allem nicht anmerken zu lassen, als er sich auf den Weg zum Eisfeld machte. Dort bemerkte er, dass er der erste Schüler war, was ihn nicht wirklich beruhigte. Er grüßte die Lehrer höflich, ließ sich von Herrn Melone seine Schuhe zurechtzaubern und machte ein paar vorsichtige Schritte auf dem Schnee. Es kostete ihm da schon sämtliche Konzentration, nicht hinzufallen – wie würde das nur auf dem Eisfeld herauskommen?
avatar
Ismael Scalära

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 02.06.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eislaufen ( Pegasus-Weide)

Beitrag  Silas J. Lethbridge am Di März 10, 2015 8:43 pm

Silas schritt langsam aber bestimmt zur Pegasusweide des Schlosses, den Blick auf den Boden gerichtet, aber leise vor sich hinsummend.
Er war in eine braune Winterjacke gekleidet - zweite Generation, sein Bruder hatte sie schon getragen - unter der er die Schuluniform trug. Auf seinem Kopf saß eine grauße Chullo-Mütze, unter die er gerade so seine heute scheinbar besonders widerspenstigen roten Locken hatte bändigen können.

Seine Füße steckten in globigen Stiefeln, die er nur in äußersten Notfällen anzog. Aber heute würde er sowieso bald in Schlittschuhe wechseln.

Er merkte einen Moment zu spät, dass er schon bei den Lehrern und bei seinen Mitschülern angekommen war und blieb sofort stehen. Etwas ratlos blickte er sich um und suchte nach einer Art Sitzgelegenheit. Für einen Moment erhob er seine Hand, und wollte seine Brille die Nase hochschieben, ehe ihm einfiel, dass er diese heute natürlich zurückgelassen hatte.
Die Lippen einziehend ließ er die Hand wieder sinken und blickte zum Schulsprecher.
Füßr einen Moment zog er in Erwägung, sich einfach zu ihm zu stellen, und abzuwarten, was geschah...doch sein Herz zog sich bei diesem Gedanken zusammen und er steckte stattdessen die Hände in die Jackentaschen, senkte den Blick gen Schneeboden und verweilte wo er war.
avatar
Silas J. Lethbridge

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eislaufen ( Pegasus-Weide)

Beitrag  Ismael Scalära am Do März 12, 2015 12:47 pm

Als Ismael Silas bemerkte, setzte er sich rasch auf eine Bank, damit dieser seine lächerlichen Versuche, nicht umzufallen, nicht bemerkte. Er sah, wie Silas die Hand hob und in der Annahme, dieser wolle ihn damit grüßen, hob er ebenfalls die Hand. Zu spät bemerkte er, wie Silas wohl etwas anderes im Sinn gehabt hatte – was auch immer – und etwas verlegen ließ er die Hand wieder sinken. Ob er Silas trotzdem grüßen sollte? Aber jetzt war es dafür auch zu spät, oder? Es würde bestimmt komisch wirken ... allerdings wäre es auch unhöflich, es nicht zu tun, oder? Aber jetzt hatte er so viele Gedanken daran verschwendet, dass es erst recht seltsam rüber kommen würde, wenn er es doch tat. Warum musste er nur immer so viel Nachdenken?

Oh Mann...
avatar
Ismael Scalära

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 02.06.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eislaufen ( Pegasus-Weide)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten