Jimoh und Maria im kleinen Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Sa Apr 25, 2015 6:44 am

[u]Kleiner Wald (Östlich vom Schloss)[/u]

Wenn man dem Trampelpfad östlich des Schlosses folgt, gelangt man in einen kleines, bewaldetes Gebiet. Dieser Forst ist nicht sonderlich dicht oder bewachsen, jedoch befinden sich hier einige, große Laubbäume und hohe Büsche, die Schatten spenden können. Wahre Kräuterkundler werden erkennen, dass hier auf natürliche Weise auch ein paar magische Pflanzen wachsen. Manchmal wird der Kräuterkunde-Unterricht hierher verlegt, um die Habitate einzelner Gewächse zu studieren.

Samstagmittag Ende März



Zuletzt von Maria Pichlmayer am Sa Apr 25, 2015 7:46 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Sa Apr 25, 2015 6:57 am

Maria wollte diesen freien Samstagnachmittag genießen und war in den kleinen Wald geflohen. Sie wollte von den anderen Schüler ihre ruhig haben und die auch von ihr. Maria wollte die neuen Songs für den Chor in Ruhe üben.

Maria saß mitten auf dem Rasen und blickte zu dem blauen Himmel und den Baumgipfeln empor. Sie hatte einen Schattenzauber gesprochen, den sie extra noch einmal in ihren Zauberbuch nach gelesen hatte und genoss die sanfte Briese.

Friedlich und Ruhig war es hier. Maria suche sich aus ihrer Chormappe ein paar Songs heraus die sie üben wollte. Kurz summte sie sich die erste Melodie noch einmal vor und begann dann die Songs zu singen.
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Sa Apr 25, 2015 7:28 am

[OOC: Wann findet das ganze denn etwa statt? Also sowohl von der Tageszeit her, als auch in welchem Monat usw Smile]

Zufrieden und äußerst gut gelaunt spazierte Jimoh langsam vor sich hin, ein gepfiffenes Lied auf den Lippen.
Sein rotes Holzfällerhemd hatte er aufgeknöpft, darunter konnte man sein weißes T-Shirt sehen - und der Saum seiner Jeans war etwas schmutzig, aber das machte ihm nichts aus. Er stapfte zufrieden weiter, ein Pergament in der einen und Federkiel und Tintenfass in der anderen Hand.

Er wollte seiner Familie einen Brief schreiben, und der Kleine Wald schien ihm der perfekte Ort dafür zu sein. Außerdem war er hier noch nicht so oft gewesen und hatte den Teil der neuen Schule noch mehr erkunden wollen.

Plötzlich hörte er eine schöne Stimme, und sofort hielt er inne.

Was war denn das?
Mit großen Augen blickte er sich um, bevor er einen langsamen Schritt in die Richtung machte, aus welcher die Stimme zu kommen schien.

Langsam folgte er dem Singsang - und erkannte schließlich eine Gestalt auf einer Lichtung, auf einem großen Flecken Wiese sitzen.
Es war Maria! Das schöne Mädchen, das die gleiche Hautfarbe hatte wie er!

Seine Schritte wurden schneller, bis er nur wenige Meter von ihr entfernt stand.

"Hallo Maria!", sagte er laut und grinste ihr breit entgegen, die eine Hand zum Gruß erhoben.
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Sa Apr 25, 2015 8:02 am

Plötzlich wurde Maria von einer Stimme angesprochen, erschrocken hörte sie zu singen auf und richtete sich auf.  Es war der Junge aus Rungholt, der dieselbe Hautfarbe hatte wie sie. Maria hatte schon länger den Wunsch den Jungen näher kennen zu lernen.  Sie kannte bisher keinen Zauberer in ihrem alter mit dieser Hautfarbe.

„Hallo Jimoh, wie geht es? Was treibt dich den in den kleinen Wald.“ Dabei lächelte sie ihn glücklich an.

(OOC: Samstags irgendwann Mittags vor dem Kaffee und nach dem Schultag im März Smile )
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Mo Apr 27, 2015 7:06 am

[OOC: Okay, danke! Very Happy]

Maria antwortete ihm und grüßte sogleich, und er schritt lächelnd auf sie zu.

"Danke, mir geht es wunderbar. Und dir?"
Er ließ sich ihr gegenüber auf den Boden fallen, die Knie angewinkelt und mit den Armen hinterrücks abstützend, nachdem er Pergament und Schreibwerkzeug neben sich abgelegt hatte.
"Schön hast du gesungen, klang schön.", fügte er grinsend hin zu.
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Mo Apr 27, 2015 9:28 am

Jimoh ließ sich gegenüber Maria auf den Boden nieder und legte etwas neben sich ab. Maria vermutete, dass es Schreibmaterial war. Vor sie aber noch etwas fragen konnte. Meinte Jimoh noch //"Schön hast du gesungen, klang schön."//

Maria lief total rot an, wenn man das bei ihrer Hautfarbe überhaupt konnte. Ganz verlegen sagte sie, „vielen Dank, das hat bisher noch kein Schüler zu mir gesagt. Meine Mitbewohner beschweren sich sonst immer wenn ich im Haus singe. Nach dem endlich wieder ein sonniger Tag ist, wollte  ich hier in aller Ruhe nur die neuen Songs für den Chor üben. Kannst oder kennst du die Lieder schon alle? Du bist doch auch bei uns im Chor.“  Warum sie den letzten Satz noch sagte, wusste sie nicht. Sie hatte doch erst gestern Jimoh im Chor gesehen.

Maria schaute sich den Jungen noch einmal genauer an. Der war ja noch viel netter als sie gedacht hatte. Waren alle dunkelhäutigen Zauberer so?
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Di Apr 28, 2015 5:48 pm

Jimoh nickte und grinste.
"Ja ich bin auch im Chor.", antwortete er und machte jedoch eine wegwerfende Handbewegung, bevor er sich wieder aufstützte und sich eine eine verirrte Rasta-Strähne von der Stirn schüttelte.
"Aber ich habe den Text der Songs noch nicht gelernt, nein. Zwei kenne ich schon, die anderen werde ich wohl noch üben und auswendig lernen müssen. Welches magst du denn am liebsten?"
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Mi Apr 29, 2015 2:33 pm

Jimoh nickte und grinste. //"Aber ich habe den Text der Songs noch nicht gelernt, nein. Zwei kenne ich schon, die anderen werde ich wohl noch üben und auswendig lernen müssen. Welches magst du denn am liebsten?"//

Das war eine gute Frage, dachte Maria. Nach kurzem Überlegen sagte sie. „Also das Lied „Ein Kessel voller heißer, starker Liebe“ gefällt mit gar nicht. Ist das nicht con Celestina Warbeck? Der Song „Black Magic“ finde ich toll. Den hatte ich auch gerade gesunden. Was hast du eigentlich da neben dir liegen?“ Maria deutete auf die Schreibunterlagen von Jimoh.
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Fr Mai 01, 2015 8:44 am

"Aha, okay.", antwortete Jimoh grinsend, und folgte dann Marias Blick.

"Oh, ich wollte meiner Familie einen Brief schreiben. Der Wald hier scheint ein ganz cooler Ort zu sein, vor allem um Briefe zu schreiben.
Hast du dieses Jahr schon geschrieben? Ich meine, die Weihnachtsferien liegen ja jetzt auch schon eine Weile zurück..."
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Fr Mai 01, 2015 9:58 am

Jimoh bestätigte das es Schreibunterlagen waren und das er einen Brief schreiben wollte. Maria antwortete lächelnd auf seine Fragen hin, “toll das du deiner Familie schreiben willst. Meiner Mam schreibe ich sehr viel, ich habe schon mehre Briefe seit Weihnachten an sie geschrieben und erhalten. Sie hat mir deshalb auch eine Eule geschenkt. Zuhause ist sie in Ägypten.“

Jimoh war so nett, konnte sie ihm mehr anvertrauen? Maria sah Jimoh an, durfte sie mehr von sich erzählen? Sie hatte gehofft das der Junge vielleicht eines Tages ein guter Freund für sie sein würde. Vielleicht besser noch etwas mit der Familien Geschichte waren und das sie keinen persönlichen Kontakt mehr zu ihren Eltern hatte. „Schreibst du viel deiner Familie, sind sie auch alle magisch begabt?“ Maria stellte diese Fragen nur, damit sie vielleicht vor weiteren Fragen über ihre Familie erst einmal ablenken konnte.
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Fr Mai 08, 2015 5:59 pm

Jimoh nickte, zuckte aber gleichzeitig mit den Schultern. Doch das Grinsen auf seinen Lippen verschwand nicht.

"Naja, mein kleiner Bruder, bei ihm ist noch nicht klar ob er magisch begabt ist. Er ist erst sieben, also hat er noch etwas Zeit."
Er nahm einen kleinen Stock, der in seiner Nähe lag und kratzte damit auf dem Waldboden herum.

"Und meine Tante Mara ist eine Squib. Sie ist die Schwester meiner Mutter, mit ihr ist sie nach Deutschland gekommen. Meine Oma und mein Uropa können auch nicht zaubern..."
Er grinste noch ein wenig breiter und fuhr sich kurz durch die Rastas, den Stock wieder wegwerfend.
Die Schultern zuckend lehnte er sich wieder nach hinten, sich auf den Armen abstützend.

"Ich habe eine recht große Familie. Zumindest wurde mir das schon oft gesagt."
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Mo Mai 11, 2015 8:13 am

Maria war überrascht das in Jimohs Familie nicht alle Zauberer oder Hexen waren. Seine Tante war eine Squib und sein kleiner Bruder hatte bisher noch kein Talent. Er kratzte mit einem Stück Holz auf den Waldboden, war es ihm unangenehm? Wenn er ihr das anvertraute, konnte sie ihm auch mehr erzählen und Fragen stellen?

Kurz überlegte Maria, wie sie das Gespräch weiter führen sollte und sagte dann. „Eine große Familie hätte ich auch sehr gerne. Ich kenne nur die Großeltern meine Vaters, meine Eltern und meine Geschwister. Sonst kenne ich keine Verwanden, meine Mutter hat glaube ich keine Verwandten, sie spricht nicht darüber.  Du darfst mir nicht böse sein für meine Neugier. Aber du weist ich stamme von Muggle ab. Vielleicht war einmal eine Urahne von der Familie meiner Mutter magisch begabt. Gibt es viele Hexen und Zauberer auf der Welt, mit unserer Hautfarbe? Oh Entschuldung, ich stelle mal wieder zu viel Fragen. Du wolltest doch einen Brief schreiben. Wir konnen uns auch einmal später über dieses Thema weiter unterhalten.“ Jetzt sah Maria ihn mit ihren großen Augen fragend an. Hoffentlich hatte Maria ihn jetzt nicht erschreckt und er hatte noch Lust und Zeit sich weiter mit ihr zu unterhalten.
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Di Mai 19, 2015 1:32 pm

//„Eine große Familie hätte ich auch sehr gerne. Ich kenne nur die Großeltern meine Vaters, meine Eltern und meine Geschwister. Sonst kenne ich keine Verwanden, meine Mutter hat glaube ich keine Verwandten, sie spricht nicht darüber. Du darfst mir nicht böse sein für meine Neugier. Aber du weist ich stamme von Muggle ab. Vielleicht war einmal eine Urahne von der Familie meiner Mutter magisch begabt. Gibt es viele Hexen und Zauberer auf der Welt, mit unserer Hautfarbe? Oh Entschuldung, ich stelle mal wieder zu viel Fragen. Du wolltest doch einen Brief schreiben. Wir konnen uns auch einmal später über dieses Thema weiter unterhalten.“//

Jimoh lächelte und winkte ab, doch er war etwas überrascht über Marias Wortschwall.

"Neinnein, ist wirklich okay. Ich kann den Brief auch noch später schreiben. Ist doch spannend, sich zu unterhalten."
Er grinste sie breit an. "Und ich bin dir nicht böse, keine Sorge."

Kurz blickte er in den schönen Himmel, bevor er Maria wieder anlächelte. "Es kann gut sein, dass irgendjemand in der Familie deiner Mutter magisch begabt war. Hat sie dir garnichts von ihr erzählt?"
Dann zuckte er mit den Schultern. "Oh, und...kein' Plan, ob es viele Zauberer und Hexen mit unserer Hautfarbe gibt. Ich denke schon. Warum nicht?", grinste er.
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Do Mai 21, 2015 5:50 am

Jimoh war sehr nett zu Maria und grinste sie an. Er hatte keine Probleme mit ihren Wortschwall und Fragen. Maria atmete erleichtert durch und dachte hoffentlich klappt es das Jimoh ein guter Freund oder eine wichtige Vertrauensperson in der Magierwelt für sie würde.

Nach einer kurzen Pause sagte Jimoh dann. //"Es kann gut sein, dass irgendjemand in der Familie deiner Mutter magisch begabt war. Hat sie dir garnichts von ihr erzählt? Oh, und...kein' Plan, ob es viele Zauberer und Hexen mit unserer Hautfarbe gibt. Ich denke schon. Warum nicht?"//

Maria überlegte noch einmal was Jimoh gesagt hatte und meinte dann. „Hoffentlich gibt es mehr Zauberer mit unserer Hautfarbe. Da müssen wir vermutlich aber nach Afrika reisen um sie zu sehen.“ Maria machte ein kurze Pause sah dabei noch einmal Jimoh ernst an und sagte dann zu ihm. „Zu deiner Fragen ob mir meine Mutter nicht erzählt hat. Sie hat mir gar nichts über ihre Herkunft gesagt, nichts nichts wirklich gar nichts. Ich glaube es muss etwas Besonderes vorgefallen sein, dass sie darüber so schweigt. Aber ich habe einmal einen alten Brief gefunden der in Südafrika abgestempelt war. Den Inhalt habe ich nicht verstanden oder nicht lesen können. Aber am Schluß stand nur „Mama“.“ Maria dachte wie schon öfters, konnten ihre Mutter von Südafrika stammen oder war dort ihre Oma nur zum Urlaub?
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Sa Mai 23, 2015 9:02 am

Jimoh grinste und zuckte mit den Schultern.

"Naja, es gibt ja nicht nur in Afrika Schwarze. Wo es übrigens auch viele Weiße gibt. Vor allem in Johannesburg. In den USA gibt es auch sehr viele afro-amerikanische Menschen. Und hier in Europa werden ja auch Schwarze geboren."

Er runzelte ein wenig die Stirn, das Lächeln verblasste etwas. Schwarze wurden doch heutzutage beinahe überall geboren, oder?

Dann schürzte er die Lippen und dachte darüber nach, was Maria noch gesagt hatte.

"Also kommen deine Großeltern mütterlicherseits vielleicht aus Südafrika? Cool. Also ich habe viele Verwandte in Südafrika. Johannesburg.", sagte er schließlich.
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Do Mai 28, 2015 12:03 pm

Jimoh sagte, das nicht nur in Afrika Menschen mit ihrer Hautfarbe wohnten und geboren würden. Maria dachte gleichzeitig, oh wie einfältig war sie nur, Jimoh hatte vollkommen recht. Deshalb nickte sie ihm zustimmend zu.

Dann meinte Jimoh noch, //"Also kommen deine Großeltern mütterlicherseits vielleicht aus Südafrika? Cool. Also ich habe viele Verwandte in Südafrika. Johannesburg."//

Maria war sprach los, Afrika war doch so groß und Jimoh Verwandte kamen aus Südafrika. Zu ihm sagte sie, „was deine Verwandten leben in Johannesburg. Könnten die mir vielleicht helfen heraus zu finden, ob die Frau meine Großmutter ist und wo sie in Südafrika wohnt? Ich werde gleich heute Abend nach dem Brief suchen. Aber vielleicht kannst du mir ja auch schon weiterhelfen, wenn du den Brief und die Briefmarke siehst. Würdest du das für eine Mitschülerin tun?“ Maria sah ihn mit bittendem Gesicht an.
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Sa Mai 30, 2015 4:09 pm

Etwas verblüfft starrte Jimoh Maria an, und das Grinsen verblasste ein wenig - jedoch lediglich aufgrund der Überraschung.
Das war eine seltsame Bitte...
Andererseits...

Jimoh konnte sie verstehen, also zuckte er mit den Schultern.

"Klar. Gerne.", er grinste sie wieder genauso breit an wie zuvor.

"Und Granma hilft bestimmt auch gerne. Granny Imara ist eine tolle Frau, weißt du."
Ohne es zu merken strich seine eine Hand leicht über das Papier, das er zum Briefeschreiben mitgebracht hatte.

"Und wenn diese Frau tatsächlich deine Oma ist, und sie ganz zufällig auch in Johannesburg, oder in der Nähe wohnt, dann können sie sich vielleicht kennenlernen. Meine Oma und deine."
Insgeheim glaubte Jimoh, dass die Wahrscheinlichkeit von all dem wohl sehr gering war - aber er war schließlich ein Optimist, und manchmal war die Welt einfach sehr klein.

"Hast du den Brief und die Briefmarke hier auf Marschlins gerade? Ich kenn' mich da nicht so aus, aber ich kann es mir ja mal angucken."
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Mo Jun 01, 2015 6:07 am

Jimoh war über Maias Bitte sehr überrascht, das Maria an seiner Reaktion sah. Aber er war trotzdem sehr höflich und meinte, das er helfen wollte und er fragte sie. //"Hast du den Brief und die Briefmarke hier auf Marschlins gerade? Ich kenn' mich da nicht so aus, aber ich kann es mir ja mal angucken."//

Maria antwortete erleichter, “ ja den Brief habe ich hier, nach dem ich nur noch Briefkontakt mit meiner Mutter habe, habe ich eigentlich alles wichtige hier auf Marschlins. Aber wenn du die Briefmarke nicht erkennst, klappt es vielleicht doch nicht. Der Brief ist nicht in Deutsch oder Englisch geschrieben. Ich kenne diese Sprache nicht. Aber du wirst ja dann selber sehen.“ Maria hatte sich schon einmal in einem Buch schlau gemacht und sie vermutete, dass die Sprache Afrikaan war.

(OOC: Also für mich wäre es ok, wenn wir das erste Kennenlernen langsam zu Ende bringen. Was meinst du?)
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Di Jun 09, 2015 12:09 pm

[OOC: Ja, wäre völlig okay Smile]

//“ ja den Brief habe ich hier, nach dem ich nur noch Briefkontakt mit meiner Mutter habe, habe ich eigentlich alles wichtige hier auf Marschlins. Aber wenn du die Briefmarke nicht erkennst, klappt es vielleicht doch nicht. Der Brief ist nicht in Deutsch oder Englisch geschrieben. Ich kenne diese Sprache nicht. Aber du wirst ja dann selber sehen.“//

Jimoh grinste und winkte ab.

"Ja, das werde ich dann schon sehen. Also meine Großmutter spricht hauptsächlich Englisch mit mir, aber ich weiß, dass sie noch andere Sprachen sprechen kann. Ein großer Teil meiner Familie spricht offiziell Englisch, hat aber eine Art...", hier unterbrach er sich und suchte schulterzuckend nach dem richtigen Wort bevor er fortfuhr ,"...Familiensprache oder so etwas. Ich weiß nicht wieviele andere Menschen diese andere Sprache sprechen. Ich tu' es jedenfalls nicht."
Nun verblasste das Grinsen auf seinem Gesicht für einen kurzen Moment etwas.
Vielleicht sollte er diese Sprache endlich mal lernen, wie es ihm schon so oft ans Herz gelegt worden war...

Doch dann grinste er wieder, verlagerte seine Position und nahm das Schreibzeug auf den Schoß.
"Also wenn du willst können wir demnächst mal zusammen diesen Brief anschauen. Komm einfach zu mir, wenn du mal Zeit und Lust hast."
Offen lächelte er sie an und zwinkerte ihr unbewusst zu.
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Maria Pichlmayer am Di Jun 09, 2015 2:03 pm

Jimoh grinste und  meinte das seine Familie Englisch und noch eine andere Familiensprache sprach. Maria hörte neugierig zu, am Schluss  grinste Jimoh wieder und nahm das Schreibzeug auf den Schoß. //"Also wenn du willst können wir demnächst mal zusammen diesen Brief anschauen. Komm einfach zu mir, wenn du mal Zeit und Lust hast."// Als er fertig mit reden war zwinkerte er sie noch zu.

Oh, wie nett und hilfsbereit war dieser Junge doch. Zu ihm sagte Maria, „vielen Dank im voraus. Ich werde gleicht heute Abend nach dem Brief schauen. Er muss in einem meiner Bücher stecken.  Dann geh ich einmal und du kannst deinen Brief schreiben. Viel Erfolg dabei. Man sieht sich spätestens beim Abendessen wieder.“

Maria stand auf lächelte Jimoh noch einmal kurz an und verschwand in Richtung Schloss.

Als sie das Schloss erreicht hatte, war sie so aufgeregt. Das sie nicht bis heute Abend warten wollte und gleich nach dem Brief suchte und ihn auch in einem ihrer Bücher fand.

Sie schaute sich den Umschlag als erstes noch einmal an. Auf der Vorderenseite war eine alte Anschrift ihrer Mutter in Ägypten und auf der Briefmarke war ein älterer dunkelhautigermann mit grauen Haaren und auf der Rückseite konnte man keinen Absender mehr lesen. Die Tinte war zu sehr ausgebleicht, aber den Vornamen und die ersten Buchstaben von dem Zweitennamen konnte man noch erkennen „Kim Ch….“. Dann schaute sie sich den Brief noch einmal an. Auch dort konnte man große Teile des Briefes nicht lesen, die Tinte war verschwommen, als ob Wassertropfen auf den Brief gekommen wären.

Geagte Susan, hoe is jy?
………………………..
Sal bly wees as ek was om te hoor van jou iets. Die hele gesin gemis you very much. Log in met ons nie.
Jou liewe oom Kim C.

Schnell parkte sie den Brief wieder in den Umschlag und legte ihn neben ihr Bett, sie wollte morgen den Brief Jimoh zeigen. Sie war so neugierig was er sagen würde.

tbc: ENDE für Maria

(OOC: Übersetzung des Briefes schreibe ich in die Einleitung für das neue Time Play und DANKE Kritty)
avatar
Maria Pichlmayer

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 27.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Jimoh Hoefling am Fr Jun 12, 2015 11:35 am

Jimoh nickte und grinste Maria entgegen, die aufstand.

"Okay, ja. Bis zum Abendessen!", erwiderte er lächelte ihr ebenfalls zu.

Gut gelaunt blickte er ihr hinterher.
Nettes Mädchen.

Und mit einem leichten Anflug von Verwirrung stellte er fest, dass Maria auch...sehr hübsch fand.
Grinsend senkte er den Blick, rückte sein Schreibzeug zurecht, und tauchte nach einem Moment der Besinnung seine Schreibfeder ins Tintenfass.

Dann begann er, zu schreiben.

'Liebe Momma, lieber Paps, liebe Geschwister...

gerade sitze ich im Wald hier bei Marschlins, er erinnert mich sehr an Rungholt. Grade habe ich mit einem Mädchen namens Maria geredet. Sie ist schwarz wie wir, und ziemlich nett.
....



[TP beendet]

[OOC: Danke auch an dich! Very Happy Jetzt können wir uns an das nächste TP machen *g*]
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.03.15
Alter : 15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jimoh und Maria im kleinen Wald

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten