Regierung

Nach unten

Regierung

Beitrag  Rhabandi am So Mai 18, 2014 6:28 pm

Wie bei den Muggeln herrscht auch bei den Magiern in der Schweiz die direkte Demokratie. Die Schweizer Magier nehmen also direkt in Form von Abstimmungen über Sachfragen an Staatsangelegenheiten teil. Abstimmen kann jeder,  der magische Wurzeln hat und Schweizer Staatsbürger ist und das 17 Lebensjahr (die Volljährigkeit) erreicht hat.

Lange Zeit durften Squibs nicht abstimmen, was sich seit 2004 durch eine Volksinitiative („Für die Gleichberechtigung von Magiern und Squibs“) jedoch geändert wurde. Die Abstimmung wurde mit 80% der Stimmen klar angenommen. Die Schweizer sind stolz, in dem Bereich eine Vorreiterrolle zu sein.

Das magische Äquivalent zum Bundesrat der Muggel ist das Direktorium Magicus, auch Magisches Direktorium genannt, umgangssprachlich oft auch DiMa. Das Direktorium besteht aus sieben gleichberechtigten Mitgliedern, die von dem Vereinigten Consecratio (magische Besprechung) gewählt werden. Sie bilden die Exekutive und werden alle sieben Jahre neu gewählt. Jeder von ihnen ist Vorsteher eines Departements, ist jedoch nicht bemächtigt, größere Entscheidungen ohne Absprache mit den anderen zu fällen.

Im Moment sind die amtierenden DiMas:


  • Walter von der Brück (78 Jahre, reinblütig, rechts, aus Kanton Glarus, Departement für Magische Sicherheit)
  • Johannes Peter Müller (64 Jahre, muggelgeboren, links aus Kanton Zürich, Departement für Magische Wirtschaft, Bildung und Forschung)
  • Ethan de la Gic (46 Jahre, halbblut, eher rechts, aus Kanton Neuenburg, Finanzdepartement)
  • Gaia Aurora Laratta (52 Jahre, reinblütig, mitte, aus Kanton Tessin, Departement für Internationale Magische Zusammenarbeit)
  • Benedictus zum Morgenschein (63 Jahre, reinblütig links, aus Kanton Bern, Departement für Magische Fortbewegungsmittel, Gegenstände und Tiere)
  • Laura Sara Bücheler (38 Jahre, halbblut, mitte, aus Kanton Basel, Departement des Innenministeriums)
  • Livia von Chabisstein (49 Jahre, Squib aus Reinblüterfamilie, links, Kanton Graubünden, Departement für Kommunikation und Kooperation mit der Muggelbehörde und Magische Geheimhaltung)

Mit Livia von Hohenstein wurde 2013 die erste Squib in das Direktorium Magicus gewählt. Livia erfreut sich bei vielen großer Beliebtheit, es gibt jedoch auch viele (vor allem Reinblüter), die nicht begeistert sind von dem „Squibchabis“.


Jeder Kanton aus der Schweiz wählt zwei Hexen und Zauberer, die dem Vereinigten Conseratio beitreten. Dieses Parlament besteht also aus 46 Mitgliedern. Sie bilden die gesetzgebende Gewalt (Legislative).

Sowohl das Direktorium Magicus wie auch das Vereinitge Conseratio haben ihren Hauptsitz imn Bern.

Daneben gibt es noch das Ius Magicus, das Magische Gericht (Judikative). Es besteht aus 24 Richtern und hat seinen Hauptsitz in St. Gallen.

_________________


Meine Charas:

Milka Amalie Lilienweiß (1. Klasse, Cœur du Feu)
Ethan O'Neill (2. Klasse, Ombraluna)
Samuel „Sämi“ Cabialavetta (3. Klasse, Notg Chatschaur, Natur-Zauber-Umwelt)
Ziphin Drachenberg (3. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Alexandra „Alex“ Zaryuk (4. Klasse, Sturmchiniga, Internationale Magische Zusammenarbeit)
Luca Lonsky (4. Klasse, Sturmchiniga; Internationale Magische Zusammenarbeit)
Geneviève „Skye“ Faystone (5. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Benjamin G. Meinholdt (5. Klasse, Cœur du Feu, Magiearchäologie)
Malin Amalie Lilienweiß (5. Klasse, Cœur du Feu, Natur-Zauber-Umwelt)
Kirian Alois Jaron Rathgeb (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
Evgenia Ivanovic (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
avatar
Rhabandi

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 26.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten