Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Malin Amalie Lilienweiß am Di Aug 30, 2016 1:47 pm

Das Ehepaar Nathan und Madlaina Küppeneck waren in ihrer Jugend sehr erfolgreiche Quidditchspieler, die sogar einmal im Team den Pokal für die Schweizer Nationalmannschaft holten. Doch der Ruhestand war den beiden zu langweilig, so eröffneten sie den Laden für Quidditch-Bedarf auf dem Fliegenden Schiff (sie sind nicht auf den Verdienst angewiesen, sondern machen es aus Passion).

In ihrem Laden ist es meist etwas unordentlich, da beide sich lieber leidenschaftlich mit ihrer Kundschaft unterhalten oder alte Possen und Anekdoten erzählen, anstatt Ordnung zu halten. Madlaina hat eine Schwäche für Taktik und Schnelligkeit; kennt sich auch hervorragend mit schnellen Besen, Übungsgeräten und dergleichen aus. Nathan ist der Stratege, plant Spielzüge und weiß eine Menge über Strategieübungen und Übungshilfen.

Funktionale Quidditchkleidung führen sie ebenso wie Polster, Schnatze, alle Arten von Bällen und Übungsbällen, Besen und derer Pflegemittel, Gewitterbrillen und auch sonst alles, was das Quidditch-Herz begehrt. Eine besondere Attraktion ist der echte, lebende Schnatz in einem goldenen Käfig, der über der Kasse hängt. Küppenecks haben eine Sondergenehmigung zur Haltung dieser vom Aussterben bedrohten Art; Aramis ist aber schon alt, flugunfähig und durch einen Unfall nicht mehr zeugungsfähig, weshalb er aus dem Zuchtprogramm ausgeschlossen wurde.
avatar
Malin Amalie Lilienweiß

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Sofia Dreyer am Di Aug 30, 2016 4:07 pm

pp: Das Oberdeck (+Malin & Elias)

Sich schwer über die aktuelle Quidditchsaison unterhaltend, spazierten Malin und Sofia in den Quidditchladen. Beim Betreten stoppte das junge Mädchen mit ihrer Diskussion über den besten Treiber Graubündens und starrte mit offenem Mund durch die Gegend. Hier war sie bisher noch nie drin!

"Oh bei Merlins Teetassensammlung, wie genial ist das denn.." Sie eiste sich von den beiden älteren los und wuselte durch den gesamten Verkaufsbereich, hob dies und das hoch und blieb schlussendlich vor einigen Postern hängen. "Ooooh ich glaube ich kaufe mir eins davon."

Sofia hatte ihr Taschengeld gut gespart damit sie sich dann und wann ein paar schöne Dinge leisten konnte. Es wurde eh für Quidditch oder Bücher ausgegeben.

"Malin schau mal hier!"
avatar
Sofia Dreyer

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 17.08.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Malin Amalie Lilienweiß am Do Sep 01, 2016 12:59 pm

Malin war auch bereits hin und weg von dem tollen Sortiment des Ladens. Aufgeregt schaute sie sich um und fand schließlich, was sie suchte: Das Regal mit dem Zubehör für die Hüter. Die Auswahl war riesig! Von Drachenlederhandschuhen bis zu diversen Polstern für Oberkörper und Schultern. Etwas unschlüssig stand sie davor und wollte gerade ein Paar Handschuhe anprobieren, als sie Sofia rufen hörte:

// "Malin schau mal hier!"//

Sie wendete sich um, betrachtete das Poster, auf welches Sofia deutete, und grinste.

„Das ist Toby Seematter, Sucher der Berner Young Brooms“, sagte Malin begeistert und musste kichern. Es gab eine Zeit, in der sie heimlich für Toby geschwärmt hatte. Sie fand immer noch, dass er recht gut aussah, wenn er so verwegen durch die Lüfte glitt und sein Haar wild herumflatterte. Vor allem aber bewunderte sie sein Talent als Sucher. „Er hat einmal ein Quidditchspiel nach zweieinhalb Minuten beendet, weil er den Schnatz so schnell gefunden hatte.“ Einen Moment betrachtete sie milde lächelnd das Poster, dann zwang sie ihre Aufmerksamkeit wieder dem Hüterzubehör zu. Sie entnahm ein paar Handschuhe und probierte sie an.

„Hm...", machte Malin und spreizte nachdenkliche die Finger in dem Handschuh. Dann hob sie den Blick. "Oi, Elias! Wirf mir mal so einen Soft-Trainings-Quaffel rüber!“, rief sie Elias zu und stellte sich fangbereit hin.
avatar
Malin Amalie Lilienweiß

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Elias Dreyer am Fr Sep 02, 2016 6:12 am

// "Oi, Elias! Wirf mir mal so einen Soft-Trainings-Quaffel rüber!“ //

Elias schnappte sich einen Soft-Trainings-Quaffel und hielt ihn einen Moment in den Händen fest. Ob ihr aufgefallen ist, dass er keine Brille trug? "Bist du dir sicher, dass du den auch fangen kannst?" Er zwinkerte ihr zu, warf den Quaffel in Malins Richtung. Anschließend begab er sich zu Nathan Küppeneck.

"Guten Tag. Ich würde gerne das Poster kaufen vor dem das junge Mädchen dort hinten so schmachtend steht."
avatar
Elias Dreyer

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Malin Amalie Lilienweiß am Mo Sep 05, 2016 7:11 pm

Gekonnt fing Malin den Quaffel und jubelte triumphierend auf. Elias jedoch schien sich gar nicht für ihren grandiosen Fang zu interessieren sondern redete schon mit Nathan über das Poster von Toby Seematter. Malin seufzte leise auf – aber immerhin: Elias war ein guter Bruder und dass sie ihn mit ihren Quidditchkünsten nicht mehr sonderlich begeistern konnte, war nach all den Jahren auch irgendwie klar. So zuckte sie nur mit den Schultern und wog den Quaffel in den Handschuhen. Die Größe passte, aber so richtig ideal war der Halt noch nicht. Nachdenklich wendete sie sich wieder dem Regal zu. Wenn sie schon Hüter werden wollte, dann musste auch die Ausrüstung stimmen! Sie hatte nicht umsonst ihr ganzes Erspartes in Zauberergeld umtauschen lassen!
avatar
Malin Amalie Lilienweiß

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Florentin Fehrenbach am Mo Sep 05, 2016 7:55 pm

pp: Bücher (Bookuccino)

Flos Augen begannen zu strahlen kaum dass er den Laden betrat. DAS war doch mal ganz nach seinem Geschmack. Besen, Quidditchausrüstung, Bälle, Poster, Bücher, alles was das Herz eines Quidditchliebhabers höher schlagen ließ. Der Laden war etwas unordentlich und überfüllt, aber das störte ihn nicht - im Gegenteil, es erinnerte ihn an seinen Lieblingsplattenladen in Hamburg, einem chaotischen, kleinen Laden, in dem wahre Schätze zu finden waren, wenn man sich nur die Zeit nahm, danach zu stöbern.

Stöbern schien hier auch die beste Einkaufsmethode zu sein, und so machte Flo sich gleich daran, zwischen Quidditchumhängen, Schonern und Polstern nach einer Kleinigkeit zu suchen, die ihn genug aufmuntern könnte, um durch den Rest des Tages zu kommen, ohne dass ihn seine Mutter später in den Wahnsinn trieb. Er fand ein Regal mit Schutzbrillen für jedes Wetter, eine kuriose Ansammlung von beinahe antik aussehenden Sturmbrillen, Regenbrillen mit eingebauter Fensterwischfunktion und Besenwrestling-Schutzbrillen in knalligen Farben. Die Sturmbrillen hatten es ihm sofort angetan - das abgewetzte Leder sah unheimlich cool aus.

Gerade setzte er eine der Brillen auf, um sie anzuprobieren - da sah er durch sie hindurch am anderen Ende des Ladens Malin. Scheiße. Sein erster Instinkt war, sich zu ducken, aber das war lächerlich. Andererseits... er hatte nicht erwartet, Malin heute hier zu treffen, und er war nicht darauf vorbereitet - wie auch immer diese Vorbereitung aussehen sollte. Flo sollte nicht so ein Theater machen; sie waren Freunde, hatten sich seit Malins Weggang aus Rungholt immer wieder Eulenpost geschickt. Aber was, wenn sie ihn fragen würde, warum er nach Marschlins wechselte? Er hatte ihr in einem einzeiligen Brief vergangene Woche geschrieben, dass er wechseln würde, aber nicht wieso. Was, wenn sie ihn fragte, wie es ihm ging?! Undenkbar.

Flo setzte abrupt die Brille ab, machte eine Kehrtwende und wollte sofort auf den Ausgang zusteuern, aber er hatte es so eilig, dass er die zu einer Pyramide gestapelten Quaffel nicht sah, die genau in seiner Luftlinie zur Tür standen. KRACH. Polter polter polter. In lautem Getöse brach die Pyramide zusammen und die Quaffel kullterten wie wild durch den ganzen Laden. Mein Glück mal wieder. Flo seufzte gequält und schloss die Augen, vergeblich hoffend, dass Malin den Krach nicht bemerkt hatte.
avatar
Florentin Fehrenbach

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 29.08.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Sofia Dreyer am Do Sep 08, 2016 12:03 pm

Irritiert hob Sofia den Kopf und blickte sich suchend nach der Geräuschquelle um. Fast stolperte die über einen herumliegenden Quaffel.

"Nanu, was ist denn hier passiert?" Sofia hob zwei der Quaffel auf um sie zurück zu legen. "Warst du das? Alles in Ordnung?", fragte sie Flo. Sie hatte ihn lange nicht mehr gesehen, erinnerte sich aber an eine gemeinsame Flugstunde zu dritt auf Rungholt.
avatar
Sofia Dreyer

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 17.08.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Florentin Fehrenbach am Do Sep 22, 2016 6:51 pm

Flo öffnete die Augen wieder, als eine kleine Mädchenstimme in unmittelbarer Nähe fragte:

//"Nanu, was ist denn hier passiert? Warst du das? Alles in Ordnung?"//

Und tatsächlich, er war gemeint. Gesprochen hatte ein kleines, rothaariges Mädchen, das ihm bekannt vorkam - auf den ersten Blick konnte er sie jedoch nicht einordnen. Dann fiel sein Blick aber auf die zwei Quaffel in ihrer Hand, und plötzlich machte es Klick. Sie war die kleine Schwester von Elias. Na toll, wie sollte er denn Rungholt entkommen, wenn eh überall die gleichen Leute waren?

"Alles blendend", sagte Flo in sarkastischem Tonfall und bückte sich ebenfalls nach einem Quaffel. Er hatte den Drang, sich nach Malin umzusehen, zu schauen, ob sie ihn bemerkt hatte, aber stattdessen fixierte er seinen Blick auf die Kleine. Er hatte ihren Namen vergessen.

"Bist du jetzt etwa auch auf Marschlins? Ist denn die ganze sphinxverfluchte Bagage jetzt hier?" Es klang interessierter, als Flo das beabsichtigt hatte, aber nun gut. Sein Instinkt wegzurennen war immer noch da, aber er stellte auch überrascht fest, dass er irgendwie froh war, sie zu sehen. Ein vertrautes Gesicht ohne irgendwelche unangenehmen Erinnerungen oder verworrenen Gefühle, das tat irgendwie gut. Und Flo erinnerte sich, dass er sie gemocht hatte, dass sie ein Talent auf dem Flugbesen hatte - Sofia, richtig, das war ihr Name! Ein erleichtertes Grinsen huschte ihm über die Lippen, als ihm der Name dann doch noch einfiel.
avatar
Florentin Fehrenbach

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 29.08.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Malin Amalie Lilienweiß am So Nov 06, 2016 5:13 pm

Malins Kopf zuckte herum, als der Lärm den Laden erfüllte. Sie erkannte ihn sofort. Sie hatten sich einige Briefe geschrieben und sie wusste, dass sie ihn dieses Jahr in Marschlins wieder sehen würde, und doch war sie von seinem plötzlichen Erscheinen vollkommen überrumpelt. Sie starrte ihn einige geschlagene Sekunden sprachlos an, während in ihr ein Gefühlschaos anstieg. Sofia sprach ihn an, er antwortete, und seine vertraute Stimme erfüllte sie mit Freude und Trauer zugleich. Wie in Trance ging sie auf ihn zu. Ihr Mund fühlte sich merkwürdig trocken an.

"Flo...", sagte sie nur. Dass Malin einmal um Worte verlegen war, kam selten - ja eigentlich nie! - vor, doch mehr brachte sie gerade nicht hervor. Sie fühlte aber, wie sich auf ihren Lippen ein offenes und freudiges Lächeln bildete. Erst jetzt wurde ihr wirklich bewusst, wie sehr sie ihn vermisst hatte. Flo!
avatar
Malin Amalie Lilienweiß

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Florentin Fehrenbach am Mo Nov 21, 2016 9:05 am

//"Flo..."//

Flo wirbelte herum und hätte fast den Quaffel fallen gelassen, den er gerade erst wieder aufgehoben hatte. Seine Hände waren mit einem Mal so schwitzig, sein Puls raste.

Er wollte den Laden durchqueren, mit ein paar langen Schritten direkt bei ihr sein, aber er konnte sich gerade noch davon abhalten. Es hätte ihn aussehen lassen wie ein Loser. "Hi", sagte er und grinste dabei verzerrt. Es schüttelte ihn innerlich. Das eine Wort klang so schmierig, wie die billigste Anmache überhaupt, und das war so ganz und gar nicht die Art, wie er Malin begrüßen wollte. Also räusperte er sich und versuchte es nochmal. "Hi." Dieses Mal klang es kühl, fast abweisend. Er schluckte. Wie erbärmlich.
avatar
Florentin Fehrenbach

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 29.08.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Schnatzfänger (Quidditchladen)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten