Anreise 2.-6. Klässler

Seite 2 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Rhabandi am Do Mai 29, 2014 1:59 pm

das Eingangsposting lautete :

Sonntag, 25. August, 12:00 Uhr

Wetter: Bewölkt und windig, mit gelegentlichen Regentropfen.

Die 2. bis 6. Klässler finden sich am Grundstück vom Illusionsschloss Marschlins ein. Das Gebiet ist für diesen Tag mit einem Anti-Muggel Zauber belegt, so dass sich keine Muggels in der Nähe befinden. Die Muggel können von Außerhalb des Bereiches auch keine magischen Dinge (wie die Wolkenskalara) erkennen.

Manche Schüler reisen mit magischen Mitteln an, wie Seite-an-Seite-Apparieren (oder normales Apparieren, wenn sie die Prüfung schon abgelegt haben) und mit Portschlüssel. Andere benutzen Muggel Transportmittel und werden mit Autos gefahren oder reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Igis und legen die Strecke bis zum Schloss zu Fuß zurück (ca. 20 Minuten Gehweg).

Die Schüler haben pünktlich bis 13:00 Uhr zu erscheinen, dann fliegen die Heißluftballons und die Kutschen mit den Wolkenskalara los.

_________________


Meine Charas:

Milka Amalie Lilienweiß (1. Klasse, Cœur du Feu)
Ethan O'Neill (2. Klasse, Ombraluna)
Samuel „Sämi“ Cabialavetta (3. Klasse, Notg Chatschaur, Natur-Zauber-Umwelt)
Ziphin Drachenberg (3. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Alexandra „Alex“ Zaryuk (4. Klasse, Sturmchiniga, Internationale Magische Zusammenarbeit)
Luca Lonsky (4. Klasse, Sturmchiniga; Internationale Magische Zusammenarbeit)
Geneviève „Skye“ Faystone (5. Klasse, Notg Chatschaur, Zauberkriminologie)
Benjamin G. Meinholdt (5. Klasse, Cœur du Feu, Magiearchäologie)
Malin Amalie Lilienweiß (5. Klasse, Cœur du Feu, Natur-Zauber-Umwelt)
Kirian Alois Jaron Rathgeb (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
Evgenia Ivanovic (6. Klasse, Cœur du Feu, Magiemuse)
avatar
Rhabandi

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 26.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten


Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Fr Mai 30, 2014 7:24 pm

Gabriel erschien mit seinem Onkel Georg neben dem Platz vor dem Schloss. Doch nach einer kurzen Unterhaltung, einer Umarmung und dem Versprechen, bald zu eulen, apparierte Onkel Georg wieder. Obwohl er es  nicht sagte, sorgte er sich sicher um Barblin, Gabriels Mutter.

Gabriel seufzte leise und wandte sich zu dem großen Platz. Da stand Frau Siegenthaler und Mr. Melone. Doch ein paar andere Schüler standen da und deshalb zögerte Gabriel, sich zu ihnen zu gesellen. Irgendwas….

Gabriel blickte sich um und entdeckte Kirian, der ganz allein etwas seitlich saß und wohl… Trübsal blies? Seltsam, dachte Gabriel noch, als er auch schon auf dem Weg zu seinem Hausgenossen war, dort stand doch Luciana, seine Freundin. Warum war er nicht bei ihr?

Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch – denn so etwas konnte nichts Gutes bedeuten – gesellte er sich zu Kiriran.

„Hey.“ grüßte er und stellte sich lächelnd vor ihn. „Alles klar?“

Gespräch: Kirian, Gabriel
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 20
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am Fr Mai 30, 2014 7:27 pm

Jurgen bekam gar nicht mehr richtig mit, was sein Bruder zu sagen hatte... Er bemerkte, wie dieses Mädchen ihre pechschwarzen Lippen bewegte und sich abwandte. Der junge von Tatzel grinste verschwörerisch, und ohne auch nur ansatzweise auf seinen Bruder zu reagieren, ließ er das Gepäck zurück und schlenderte munter auf das Mädchen zu, während er nach dem Zauberstab kramte. Sie tat zwar so, als wäre sie schwer zu bekommen, aber an seinem Charme kam Niemand vorbei... Das war es zumindest, was Jurgen dachte. Als er bei der gruftigen, jungen Dame ankam, lächelte er ihr strahlend zu und zückte seinen Zauberstab. "Orchideus." sagte Jurgen, und an der Spitze erschien ein Blumenstrauß, den er dem Mädchen hinhielt, während er sie aufmerksam beäugte. "Du musst neu hier sein. Ich kenne alle hübschen Mädchen auf Marschlins, aber dich sah ich noch nie." sagte er zu ihr.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Geneviève „Skye“ Faystone am Fr Mai 30, 2014 7:41 pm

Gespräch: Jurgen, Skye

Skye bemerkte wohl, wie der Junge auf sie zu kam, doch sie ignorierte ihn, bis er schließlich neben ihr erschien und ihr ... einen Blumenstrauß zauberte! Skye konnte ihren Augen nicht trauen, so dämlich konnte doch kein Junge sein! Welches Mädchen war so blöd und– oh, Moment, es gab tatsächlich so strohdumme Gören, die bei einer solch lächerlichen Vorstellung auch noch geschmeichelt wären.

„Have you lost your marbles?!“, keifte sie zurück und blickte kühl von dem Bluemstrauss auf zu seinem Gesicht. Wenn Blicke töten könnten ... Dann erhob sie sich, riss ihm die Blumen aus der Hand, warf sie zu Boden und zertrat sie kurzerhand. „Boa ey, geh einer anderen auf die Nerven, muck pup. Typen wie du kotzen mich an. Man möchte brechen, really. Hit the road, Jack!“


Zuletzt von Geneviève „Skye“ Faystone am Fr Mai 30, 2014 9:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Geneviève „Skye“ Faystone

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 25.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am Fr Mai 30, 2014 7:45 pm

Gespräch: Gabriel, Kirian

Kirian blickte auf, als er Gabriel auf sich zukommen sah. Er grinste seinen Hausgenossen an. Gabriel kam ihm gerade Recht – dann hatte er einen Grund, das unangenehme Gespräch mit Luciana aufzuschieben.

„Yo, Gabriel!“, grüßte er ihn und seine schlechte Laune war wie weggeblasen. Warum sich auch aufregen? War ja eigentlich Lucianas Problem, nicht seines. „Alles senkrecht, und bei dir? Coole Ferien gehabt?“
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Erald von Tatzel am Fr Mai 30, 2014 7:52 pm

Eralds Magen erholte sich langsam und er blickte sich um. Jurgen war bereits weg; irgendwas machen, jemanden nerven oder sich selbst in der Miraculumsmulde stürzten – wie auch immer. Erald blickte sich nach seinem Koffer um und eine steile Falte erschien auf seiner Stirn. Beide Koffer waren noch da. Toll. Die Arbeit durfte er wieder erledigen.

Dann hörte er ein Gezeter und blickte sich um. Klar, Jurgen. Doch das Mädchen schien wenig begeistert. Seufzend ging Erald die wenigen Schritte zu den beiden herüber, ohne auf das Gepäck und den Chauffeur zu achten, der gerade ausstieg.

Gespräch: Skye, Jurgen, Erald

„Guten Tag. Kann ich behilflich sein?“ Er blickte seinen Bruder scharf an.
avatar
Erald von Tatzel

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 19
Ort : Grimheven

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Fr Mai 30, 2014 7:58 pm

Gespräch: Kirian, Gabriel

Gabriel grinste und hob seine Faust, um Kirian abzuschlagen. Die Begrüßung der Helden. Hoffentlich ging Kirian drauf ein, dachte er noch und schob seinen Koffer zur Seite.

„Klar. Alles super. Und bei dir?“ Er setzte sich ebenfalls auf seinen Koffer und genoss die frische Briese, die ihm um die Nase wehte. Er spürte es, wie sich ein Vers in seinem Kopf schlich, sich ausbreitete und ein Gefühl hinterließ. Ein Gefühl, anstatt Worten. Er lächelte. Und blickte Kiriran an.

„Meine kleine Schwester ist neu auf der Schule.“ Er machte große Augen und grinste. „Weißt schon, Larissa. Ist schon seit einer Woche oben.“ Er deutete hinauf zum eigentlichen Schloss. Seine Haltung zeigte seinen Bruderstolz.
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 20
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am Fr Mai 30, 2014 8:02 pm

Gespräch: Gabriel, Kirian

Natürlich schlug Kirian die Faust ab – gar keine Frage. Gabriel war schon okay, irgendwie mochte Kirian den Typen recht gut leiden. Auch nicht so verdammt verkorkst wie andere hier an der Schule.

„Cool“, antwortete Kirian und sah nach oben, als wenn er das Schloss und Larissa erkennen könnte. „Deine Schwester kommt und meine hat diesen Sommer ihren Abschluss gemacht. Ergänzt sich ja prima.“ Er grinste Gabriel breit an. „Im welchem Haus ist sie denn? Hoffentlich ist sie zu uns gekommen, wir sind eben schon die Tollsten!“ Er zwinkerte ihm zu.
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am Fr Mai 30, 2014 8:11 pm

Astrid hob nur leicht verwirrt ihre Augenbrauen in die Höhe, als sie den verblüfften Blick des Jungen bemerkte. Hatte sie Irgendetwas... Seltsames gesagt? Was sie nicht sollte? ... Aber das konnte sie sich eigentlich kaum vorstellen. Sie hatte doch nur ganz normal ihren Namen genannt. "Freut mich, Sämi." sagte Astrid dennoch mit beherrschtem Tonfall und reichte ihm die Hand.

"In welche Klasse wirst du gehen? Ich komme dieses Jahr in die Zweite."



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Samuel Sämi Cabialavetta am Fr Mai 30, 2014 8:16 pm

Gespräch: Sämi und Astrid

Sämi blickte die ihm ausgestreckte Hand an, als habe er noch nie eine Hand gesehen. Zögernd streckte er seine deutlich kleinere Hand aus, traute sich aber nicht recht, die ihre zu ergreifen.

„Auch in die zweite...“, sagte er langsam, ihre Hand immer noch beäugend, als fürchte er, sie würde sich plötzlich in eine Schlage verwandeln und zuschnappen.
avatar
Samuel Sämi Cabialavetta

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Silas J. Lethbridge am Fr Mai 30, 2014 9:26 pm

Gespräch: Silas, Luciana


//„Auf deine Art? Und die wäre, Shakespeare?"//

Silas seufzte und ließ das Buch schließlich sinken, achtete aber darauf, seinen Daumen zwischen die Seiten zu legen.
Er schaute an Luciana vorbei und visierte wieder den Punkt, den er vorhin angestarrt hatte.

"Ich werde später hervorragend Leute berühren und unterhalten, während du.." er wedelte unbestimmt und vage mit seiner freien Hand herum "..Politik betreibst und dich um andere Bedürfnisse der Menschen kümmerst. Passt doch alles, die Gesamtheit existiert in perfekter Balance."

Er zuckte mit den Schultern, schließlich war das eben Gesagte doch eine Selbstverständlichkeit. Was wollte sie überhaupt von ihm? Hatte er ihr irgendeinen Anlass gegeben, sich über seine Ambitionen zu beschweren?
avatar
Silas J. Lethbridge

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am Fr Mai 30, 2014 9:55 pm


Gespräch: Skye, Jurgen

Mit ihren dünnen Händen riss sie ihm den Blumenstrauß aus der Hand und schmiss ihn auf den Boden. - Stampfte dann sogar erbarmunglos auf den Blumen herum! Doch das selbstsichere Grinsen in Jurgens Gesicht verschwand nicht. Er strich sich mit seinen Fingern über sein Kinn und musterte das schwarzhaarige Mädchen. "Temperamentvoll. Das gefällt mir..." sagte er...

Gespräch: Skye, Jurgen, Erald

//„Guten Tag. Kann ich behilflich sein?“//

Doch bevor das Mädchen etwas antworten konnte, tauchte plötzlich Erald auf und vermasselte ihm die Tour! Jurgen runzelte die Stirn. Sah er nicht, dass er Chancen bei dieser düsteren Schönheit hatte?! Doch sein verschärfter Blick irritierte den Jungen kurz. „Was ist? Wegen den Koffern? Bekommste das nicht selbst hin?“

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Geneviève „Skye“ Faystone am Fr Mai 30, 2014 10:09 pm

Skye spürte, wie es in ihr zu brodeln anfing. Dieser Scheißjunge mit seinem Scheißgrinsen! Das würde sie ihm bald aus seiner Scheißvisage prügeln, wenn er nicht damit aufhörte! Und als wäre das nicht genug, kam auch noch der andere zu ihnen hinüber und fragte, ob er behilflich sein konnte.

„Boa geht’s noch?!“, blaffte sie die beiden an. Zuerst fixierte sie Erold mit ihren dunklen Augen. „Deine Hilfe kann diesem failure auch nicht helfen. Und du!“ Nun funkelte sie Jurgen feindselig an. „Gefällt es dir auch, wenn ich deinen bonehead zu Brei zermalme? Eat my shorts! Ihr zwei ... ihr ... you suck! Get stuffed and piss off!“
avatar
Geneviève „Skye“ Faystone

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 25.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Erald von Tatzel am Fr Mai 30, 2014 10:24 pm

Noch eher er Jurgen wegen den Koffern die Meinung geigen konnte, öffnete das Mädchen ihren Mund.
Fäkalsprache. Auf Englisch immerhin, aber Fäkalsprache. Erald presste die Lippen aufeinander und nahm Jurgens Ellenbogen. Nicht so einen Umgang. Unter keinen Umständen. Nein.

„Danke für deine blumige Meinung. Und einen angenehmen Tag wünsche ich noch.“ Er gab sich unwillkürlich besonders Mühe zu einer deutlichen Aussprache und zerrte Jurgen mit sich. Herrje, warum zog es seinen Bruder auch immer zu den letzten Ghetto-Kids? dachte er missmutig, während er zurück zum Auto lief.

„Könnten wir ein einziges Mal nicht gleich Ärger bekommen noch bevor wir auf unser Zimmer kommen?“ Er giftete Jurgen ein klein wenig an und drückte ihm dann dessen Koffer in die Hände, ehe er seinen eigenen nahm.

„Los jetzt. Siegenthaler wartet. Und versuch mal nichts anzubaggern auf dem Weg zu ihr!“
avatar
Erald von Tatzel

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 19
Ort : Grimheven

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Fr Mai 30, 2014 10:31 pm

Gespräch: Kirian, Gabriel

Gabriel lachte und hockte sich ebenfalls auf seinen Koffer. „Ja, klar.“ Ob die Feuerherzen das beste Haus waren, nunja, da war sich Gabriel nicht so sicher. Aber er hatte sich in den letzten Jahren einfach daran gewöhnt. „Ja, sie ist in unsrem Haus.“ Er lachte und fühlte sich plötzlich gar nicht so gut. Larissa war nicht so glücklich darüber gewesen….

„Aber sag mal.“ Er senkte die Stimme und deutete zu Luciana. „Was geht bei euch? Warum hast du sie noch nicht begrüßt? Alles okay?“
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 20
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am Fr Mai 30, 2014 10:42 pm

Gespräch: Sämi, Astrid

Astrid hob ihm die Hand hin, und für einen kurzen Moment schien es so, als würde Sämi auch nach ihr greifen... Doch plötzlich hielt der kleine Junge inne und die Hexe sah ihm fragend in die Augen. //Auch in die zweite...// antwortete er, wirkte aber ziemlich zerstreut. Wieder fragte sich Astrid für einen Moment, ob sie etwas falsch gemacht hatte. Denn vorher hatte sie einen anderen Eindruck von ihm gehabt... Gerade kam er ihr noch ziemlich locker vor. "In dem Fall werden wir uns sicher öfters sehen." übernahm das Mädchen wieder das Wort. Sie wartete nicht mehr, bis er nach ihrer Hand griff, sondern umfasste seine kleine Hand selbst. Sie machte eine kurze Bewegung und ließ dann wieder ab. "Du warst also in Japan?"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am Fr Mai 30, 2014 10:45 pm

Gespräch: Kirian, Gabriel

„Hm?“, machte Kirian und schaute in die Richtung, in die Gabriel deutete. „Oh.“ Er sah rasch wieder weg und zuckte mit den Schultern. „Ich muss Schluss machen mit ihr“, erklärte er ohne Umschweife. Warum auch ein Geheimnis draus machen, es würden eh bald alle wissen. Und ihm machte es ja nichts aus. Er sah zu Gabriel. „Ich hab rausgefunden, dass ich schwul bin.“
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Samuel Sämi Cabialavetta am Fr Mai 30, 2014 10:51 pm

Gespräch: Sämi, Astrid

Sie ergriff seine Hand. Ein Mädchen berührte ihn. Absichtlich. Sämis Hand fühlte sich an, als wäre eben ein Stromstoß hindurch gefegt. Ungläubig starrte er sie an. Dann blickte er deutlich verunsichert zu Astrid. Da sie saß, musste er nicht einmal den Kopf verrenken, um ihr ins Gesicht blicken zu können. Sie waren auf einer Augenhöhe.

//"Du warst also in Japan?"//

„Ähm... jaah...“, murmelte er und schluckte. Dann gab er sich einen Ruck und fügte hinzu: „Ich war letztes Jahr in einem Austauschjahr in der Partnerschule dort. Shugenja-Do. Und ... ähm ... du?“ Er hätte sich am liebsten die Zunge abgebissen – so eine dumme Frage! Sie war natürlich hier in Marschlins gewesen in ihrem ersten Schuljahr, was denn sonst?
avatar
Samuel Sämi Cabialavetta

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gabriel Meinholdt am Sa Mai 31, 2014 1:30 pm

Gespräch: Kirian, Gabriel

Beinahe hätte Gabriel sich an seiner eigenen Spucke verschluckt und er starrte Kirian völlig fassungslos an. Tausend Fragen jagten ihm durch den Kopf und für einen winzigen Moment erstarrte er, weil ihm die Nähe zu dem anderen Jungen plötzlich irgendwie gefährlich vorkam. Doch einen weiteren winzigen Moment später, breitete sich etwas wie Neugierde in Gabriel aus: wie konnte man so etwas wissen? Wie konnte man so etwas nicht] wissen? Wie konnte man es einfach so wissen und nicht bevor man mit einem Mädchen zusammen war? Wie konnte…?

Gabriel blinzelte nervös und versuchte so locker wie möglich rüberzukommen. Wilde Gedanken jagten durch ihn hindurch und er versuchte erst gar nicht, sie zu ordnen; Gefühle, unbändig und verworren schickten Schauer über seinen Rücken und verbreiteten Gänsehaut.

„Wie…“ Gabriel räusperte sich und versuchte seine Fassade aufrecht zu erhalten. „Wie hast du es herausgefunden?“ Mist! Das wollte er gar nicht fragen. Aber es war die Frage, die ihm am Wichtigsten erschien….
avatar
Gabriel Meinholdt

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 26.05.14
Alter : 20
Ort : Titisee-Neustadt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Luciana Maria Widmer am Sa Mai 31, 2014 1:40 pm

Gespräch: Silas, Luciana

Beruhigend legte sie ihm eine hand auf die Schulter, während ein paar Strähnen ihres in der Sonne bläulich schimmernden Haares ihr ins Gesicht fielen , die sie gekonnt zur Seite strich.

„Ich meine doch nur, Silas. Du könntest so viel mehr erreichen. Du bist so talentiert. Du wärst eine Bereicherung für jeden Debattierklub.“ Sie grinste. So meinte sie es eigentlich gar nicht, aber sie fand es herrlich, ihn vorzuführen, wie unbedeutend seine Existenz sein würde. Als sogenannter Schauspieler.


(Edit: oops ^^ sorry, überlesen, dass er steht^^)
avatar
Luciana Maria Widmer

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.05.14
Alter : 21
Ort : Johannisburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Silas J. Lethbridge am Sa Mai 31, 2014 1:49 pm

[OOC: Silas steht eigentlich, also ignoriere ich mal das In-die-Hocke-gehen, oder? Smile]

Gespräch: Silas, Luciana


Als Luciana plötzlich ihre Hand auf seine Schulter legte, wandte er etwas verdattert den Kopf so, dass er ihre Stirn anstarrte.

//„Ich meine doch nur, Silas. Du könntest so viel mehr erreichen. Du bist so talentiert. Du wärst eine Bereicherung für jeden Debattierklub.“//

Silas' Mundwinkel zuckten, sodass es beinahe nach einem sekundenlangen Lächeln aussah und schüttelte den Kopf.

"Danke, Luciana. Aber so ein Club ist wirklich nichts für mich...Politics ist nicht mein Interessengebiet, das weißt du doch. Aber wie gesagt, danke.", sagte er ehrlich und blickte ihr ganz kurz in die Augen, bevor er wieder sein Buch hob und es öffnete, den Blick wieder darauf geheftet.
"Wie waren deine Ferien?", fügte er dann jedoch hinzu, etwas steif aber trotzdem irgendwie interessiert klingend. Nettigkeit konnte ruhig mit Nettigkeit belohnt werden.
avatar
Silas J. Lethbridge

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gast am Sa Mai 31, 2014 2:19 pm

Gespräch: Erald, Jurgen

Jurgen musste leicht verwirrt blinzeln, als das Mädchen begann, auf Englisch vor sich her zu giften. Manche Ausdrücke hatte er noch nie gehört. Er wollte schon seine Stimme erheben, um einen weiteren Spruch zu bringen, da wurde er von seinem Bruder weg gezerrt. Jurgen warf dem schwarzhaarigen Mädchen noch einen letzten Blick zu, blieb jedoch stumm.

Kaum wurde er zurück zum Auto buchsiert, da wurde ihm auch schon sein Koffer in die Hand gedrückt. "Ich kann Nichts versprechen." sagte er zu seinem Bruder, während sich auf seinen Zügen ein Schmunzeln bildete. Das sagte er zwar, aber tatsächlich trottete er seinem Bruder hinterher, ohne ein Mädchen anzuquatschen. Die beiden Brüder kamen schließlich bei der Lehrerin an, die gerade auf ihre Liste sah...

"Guten Tag, Frau Siegenthaler." grüßte er sie.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Kirian A. J. Rathgeb am Sa Mai 31, 2014 2:32 pm

Kirian zuckte abermals locker mit den Schultern.

„Ich war halt mit nem Jungen zusammen in den Sommerferien“, erklärte er gelassen. „Das war halt ... anders als mit Luciana. Mit ihr war es irgendwie ... normal, nichts wirklich Besonderes. Aber mit ihm war es ... aufregend, prickelnd, feurig ... das ganze Packet halt.“ Er lächelte Gabriel an. Er war sich nicht im geringsten bewusst, dass er seinen Freund damit in Verlegenheit bringen könnte.
avatar
Kirian A. J. Rathgeb

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 23.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Lilian Siegenthaler am Sa Mai 31, 2014 2:54 pm

„Guten Tag, Herr und Herr von Tatzel“, grüßte Lilian die beiden Jungen. Abgehäkelt hatte sie sie bereits von der Liste. Ihr war der kurze Disput vorhin nicht entgangen und sie hoffte, dass das nicht noch größere Ausmaße annehmen würde. Sie hatte die Tochter von Layla in den Sommerferien etwas kennengelernt. Einfach schien sie nicht gerade zu sein. Eine eher unangenehme Situation. Sie ging jedoch nicht weiter darauf ein. „Ich hoffe, Sie haben Ihre Ferien genoss-“

Doch in dem Moment erklang ein rasch lauter werdendes, ratterndes Geräusch. Von Oben. Kurz blickte Lilian verwirrt drein, doch dann konnte sie das Geräusch identifizieren und schloss die Augen. Das konnte doch nicht wahr sein...
avatar
Lilian Siegenthaler

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.05.14
Alter : 38
Ort : Chur

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Alexandra "Alex" Zaryuk am Sa Mai 31, 2014 2:56 pm

Das ohrenbetäubende Geräusch des Hubschraubers wurde immer lauter, als dieser über das Schloss flog und im Hof zur Landung ansetzte. Einige Schüler rannten schnell in Deckung, während die Rotoren einen ziemlichen Wind machten und die Blätter der Bäume und Gebüsche in der Nähe wild herum wehten. Das Gefährt landete schließlich in der Mitte des Hofes und die Rotoren wurden langsamer, bis sie schließlich zum Stillstand kamen. Einen Moment tat sich gar nichts, dann öffnete sich die Luke.

Drei Männer stiegen aus, allesamt im Anzug und eher grimmig dreinblickend. Dann trat eine Frau aus dem Hubschrauber, gekleidet in einen eleganten Zauberumhang. Ihr auf den Fersen war ein kleines Mädchen, das noch keine 10 Jahre alt sein konnte, und sich mit großen Augen umsah. Zuletzt trat Alex aus dem Flieger, die irgendwie zerknirscht aussah. Ihr war dieser übertriebene Auftritt ziemlich peinlich.

Die edel gekleidete Frau sah sich in dem Hof um und hob die Augenbrauen.
„Hier hat sich ja überhaupt nichts verändert“, sagte Katharina Zaryuk mit kühler Stimme.
avatar
Alexandra "Alex" Zaryuk

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 18.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Geneviève „Skye“ Faystone am Sa Mai 31, 2014 3:04 pm

Skye spuckte vor sich auf die Füße, als die beiden Jungen gingen, und setzte sich dann wieder auf ihren Stein, die Arme vor der Brust verschränkt. Solche Idioten! Wenigstens hatten sie es nun geschnallt. Sie sollten ihr nur fern bleiben, jawohl! Sie blickte auf den zertretenen Blumenstrauß und schnalzte verärgert mit der Zunge.

Dann jedoch erklang das ratternde Geräusch und die Blumen wurden vom aufkommenden Wind weggeweht. Skye blickte ungläubig zum Himmel und sah zu, wie das „Ding“ (sie hatte noch nie zuvor einen Hubschrauber gesehen) landete.

„Bloody hell!“, entkam es ihr. Sie betrachtete, wie die Leute ausstiegen und rümpfte die Nase, als sie die Anzugträger und die Snobfrau erblickte. Ts. Solche Leute mussten einfach immer übertreiben und anderen unter die Nase binden, wie gut es ihnen ging. Solche Leute konnte Skye einfach nicht ausstehen, genau so wie diese blöden Zwillinge aus der Limousine. An was für eine beschissene Snobschule war sie hier nur hingeraten?
avatar
Geneviève „Skye“ Faystone

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 25.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anreise 2.-6. Klässler

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten